Romy Reinwardt / Fleischermeister

reinwardt
lookbook.photo

 

Wie sind Sie zum Fleischerberuf gekommen?

Das ist eine klassische Handwerksgeschichte nach dem Motto "the show must go on". Ich bin im Familienbetrieb aufgewachsen und deshalb stand einfach schon immer fest, dass ich die Fleischertradition mit Stolz fortführe.
 

Was hat Ihnen die Meisterschule gebracht?

Obwohl ich schon viel Erfahrung im Nahrungsmittelhandwerk vorweisen konnte, habe ich einen Sprung nach vorn gemacht.

Ich fühle mich in allen Bereichen, also auch bei der Lehrlingsbetreuung und im Betriebswirtschaftlichen besser aufgestellt. 

Was sich konkret schon als nützlich erwiesen hat, sind die kulinarischen Impulse, die ich von Dozenten, aber auch von Mitschülern bekommen habe.

Dadurch lassen sich unsere Produkte noch besser von der Konkurrenz, die als Massenware vom Fließband läuft, abgrenzen.
 

Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?

Wenn ich gut in meine Rolle als Meisterin hineingewachsen bin, bin ich dann sicher schon in führender Position tätig.