Paul Scheibner / Kfz-Technikermeister

Was wollten Sie als Kind werden?

Als ich zum ersten mal mit meinem Vater das Auto in der Werkstatt abgegeben habe, war es um mich geschehen. Von da an wollte ich Kfz-Mechatroniker werden.
 

Was hat Ihnen die Meisterschule gebracht?

Ein Plus bei Fachkenntnissen und beim Selbstbewusstsein. Ich bin stolz darauf, meinen Kindheitstraum nicht aufgegeben zu haben und nun zur Elite des Handwerks zu gehören. Meine Eltern und meine Freunde, die mich finanziell und mental unterstützt haben, übrigens auch.
 

Was zeichnet einen guten Handwerksmeister aus?

Nur wenn man etwas gern und aus Überzeugung macht, kann man wirklich gut sein. Ein guter Meister braucht folglich nicht nur Fachwissen, sondern sollte mit Leidenschaft hinter seiner Arbeit stehen. Und er muss hinter seinem Team stehen. Ich hoffe, dass mir das bei meinem Arbeitgeber, der Autohaus Krause GmbH, gelingt.



scheibner2
lookbook.photo