Christian Schärschmidt / Schornsteinfegermeister

War Schornsteinfeger schon als Kind Ihr Wunschberuf?

Ja, eindeutig. Mein Onkel ist Schornsteinfegermeister und deshalb habe ich mich schon früh für den Beruf begeistern können. Da hatte ich in der Schule gleich ein berufliches Ziel, auf das man hinarbeiten konnte.
 

Warum haben Sie sich für "den Meister" entschieden?

Der Besuch des Meisterkurses war für mich eine Investition in die Zukunft. Durch die Erweiterung meines fachlichen Horizonts wollte ich meine beruflichen Optionen erweitern – die Möglichkeit der Selbstständigkeit ausdrücklich eingeschlossen.
 

Was ist das Schönste an Ihrem Job?

Ich empfinde den Kontakt zu unterschiedlichen Menschen als Bereicherung. Man erfährt viele Geschichten und lernt die Leute kennen. Außerdem sind die fachlichen Aufgaben eines "schwarzen Mannes" sehr vielseitig. Glück bringe ich außerdem. Das ist toll.

schaerschmidt2
lookbook.photo