Arbeitszeiterfassung, Wecker, Büro. Bild: adrian_ilie825 / stock.adobe.com
adrian_ilie825 / stock.adobe.com

Zeiterfassung in Projekten - Kosten und Nutzen im Blick - Teil II

Informationsveranstaltung (online)

Zeiterfassung in Projekten ist ein komplexes Thema. Die Arbeitszeiten aller Mitarbeiter müssen im Blick behalten, Pausenzeiten erfasst und Abwesenheiten dokumentiert werden. Nur so ist es möglich mit mehreren Teams zu arbeiten und dennoch flexibel zu bleiben, wenn ein Mitarbeiter ausfällt. Auch die Lohnbuchhaltung hat Interesse an einer gut dokumentierten Arbeitszeiterfassung, um entsprechend abrechnen zu können. Für den Betriebsinhaber selbst wiederum dient die Zeiterfassung als ein Seismograph, der anzeigt, ob ein Projekt tatsächlich in der kalkulierten Zeit umgesetzt werden kann oder ob es länger dauert und damit auch weniger Gewinn fürs Unternehmen erwirtschaftet wird.

Darüber hinaus kommen eventuell spezielle Anforderungen. So ist es denkbar, dass mit der Zeiterfassung auch eine gleichzeitige Bild-Dokumentation der erledigten Arbeiten erfolgt und am Ende ein Service-Schein generiert wird, den der Kunde zur Bestätigung unterschreibt. Eventuell dient die Dokumentation aber auch für ein Bautagebuch, das für die Endabnahme relevant ist.

Alle diese einzelnen Aspekte werden Gegenstand unserer Veranstaltung am 29. August 2022 sein. Wir haben wieder fünf verschiedene Software-Anbieter eingeladen, die ihre Lösungen - teilweise auch branchenspezifisch - vorstellen. Am Ende der Veranstaltung bleibt Zeit für Fragen aus der Praxis. 

Die Teilnahme ist für Handwerksbetriebe kostenfrei. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Handwerkskammer Chemnitz. Die erforderliche Anmeldung ist dort ebenfalls möglich. Ansprechpartnerin ist Anett Fritzsche.

Wann: 29.08.2022 um 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Wo: online

Veranstalter: Handwerkskammer zu Leipzig und Handwerkskammer Chemnitz

Anmeldefrist: 30.03.2022 bis 26.08.2022