Tag des Handwerks 2020
Handwerkskammer zu Leipzig

Wir wissen, was wir tun - jetzt erst recht

Tag des Handwerks am 19. September auf dem Augustusplatz

14. September | Am 19. September ist Tag des Handwerks. Der bundesweite Aktionstag wurde 2011 ins Leben gerufen. Ziel ist es, auf die Bedeutung des Wirtschaftsbereiches mit seinen rund eine Million Betrieben und 5,5 Millionen Handwerkerinnen und Handwerkern aufmerksam zu machen.

Zu seinem zehnjährigen Jubiläum findet der Aktionstag unter dem Motto "Wir wissen, was wir tun" statt. Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie gut diese Aussage zur Arbeit der Handwerkerinnen und Handwerker passt. Ob etwa als wichtiger Teil der Grundversorgung, als entscheidender Partner im Bereich Reinigung und Desinfektion, durch die schnelle Entwicklung und Montage von Hygiene- und Sicherheitseinrichtungen oder bei der Stärkung des individuellen Wohlbefindens hat das Handwerk unter Beweis gestellt, dass es seine besondere Rolle zuverlässig wahrnimmt.

Während bundesweit in diesem Jahr auf eine digitale Präsentation gesetzt wird, lädt das Leipziger Handwerk erneut zum "Markt der Vielfalt" auf den Augustusplatz ein.

"Wir sagen: Jetzt erst recht. Kein noch so gut gemachtes Video kann den direkten Kontakt zu den Kunden ersetzen, kann das Gefühl so ansprechen, wie eine lebendigen Werkstatt, in der sich Jung und Alt selbst ausprobieren kann", erläutert Claus Gröhn, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig.

Mehr als 60 Innungen und Handwerksbetriebe laden die Leipziger und ihre Gäste zum Schauen und Probieren ein. Die Handwerker haben sich viel einfallen lassen, um für die Besucher einen erlebnisreichen Tag zu gestalten. So kann man den Dachdeckerlehrlingen beim Schieferdachdecken über die Schulter schauen, sich beim Fahrradschlauchwechseln mit den Profis messen, den eigenen Schmuck kreieren, spezielles Bier verkosten sowie alles über den Einsatz energiesparender Haustechnik, spezieller Baustoffe, Einbruchschutz und Elektromobilität erfahren.

Mit der Veranstaltung wenden sich die Handwerksbetriebe auch an die jungen Menschen, die sich für eine Karriere im Handwerk interessieren. Angeboten werden Ausbildungsplätze in über 100 Berufen. Freie Stellen gibt es auch noch für Kurzentschlossene, die im Herbst mit einer Lehre beginnen wollen. Damit bereits die Jüngsten Handwerk erleben können, bietet eine große Kinderbaustelle viele Möglichkeiten, sich auszuprobieren.

Eröffnet wird der „Mark der Vielfalt“ 10 Uhr mit einem Umzug der traditionellen Innungsfahnen begleitet von den Großpösnaer Schalmeien. Gegen 10.30 Uhr begrüßen der Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig, Claus Gröhn, und die Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping, auf der Bühne vor der Oper die Aussteller und Gäste.

Zwischen 10 und 17 Uhr gibt es auf zwei Bühnen ein buntes Programm, unter anderem mit der "Tanzstube Leipzig", dem "Tanzstudio TABU" sowie den "Boogie Brothers". Zu den Highlights des abwechslungsreichen Bühnenprogramms gehört der Besuch des Kugelstoßweltmeisters David Storl. Er wird 11 Uhr und 13.30 Uhr nicht nur viele Fragen beantworten und Autogrammkarten unterschreiben, sondern sich auch mit den Handwerksmeistern und Besuchern im Medizinballweitwurf messen. Bäcker, Brauer, Fleischer, Speiseeishersteller und Weinkelterer sorgen dafür, dass der Tag auch kulinarisch zum Erlebnis wird.

Alle Informationen zum Tag des Handwerks in Leipzig auf www.hwk-leipzig.de/tagdeshandwerks.

Pressemitteilung vom 14. September 2020

wolter-andrea www.foto-zentrum-leipzig.de

Dr. Andrea Wolter

Pressesprecherin

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-155
Fax 0341 2188-197
wolter.a--at--hwk-leipzig.de