pf30 / fotolia.com

Sächsischer Handwerkstag

Der Sächsische Handwerkstag (SHT) ist die Spitzenorganisation des Handwerks im Freistaat Sachsen. Damit ist er die höchste demokratische Vereinigung der Handwerker des Landes und maßgebendes Forum, das branchenübergreifend der Willensbildung zu allen das sächsische Handwerk betreffenden Fragen dient. Der SHT nimmt die Belange des sächsischen Handwerks gegenüber dem Sächsischen Landtag, der Staatsregierung, den Parteien, Körperschaften und Verbänden sowie der Öffentlichkeit wahr.

Höchste demokratische Vereinigung der sächsischen Handwerker

Der eingetragene Verein wird von einem zweiköpfigen Präsidium, welches sich gleichwertig aus der Kammerorganisation und der Verbandsorganisation zusammensetzt, präsentiert. Im Vorstand wirkt neben jeweils drei Vertretern der Handwerkskammern (Chemnitz, Dresden, zu Leipzig) und der Landesinnungsverbände ein Vertreter der sonstigen Mitglieder. Die sonstigen Mitglieder, auch als "dritte Gruppe" bezeichnet, setzen sich aus dem Handwerk nahe stehenden Institutionen und Organisationen zusammen und unterstützen die Arbeit des SHT.

Präsident des SHT ist seit 1. Januar 2011 Roland Ermer, Landesobermeister des Landesinnungsverbandes des sächsischen Bäckerhandwerks.

Weitere Informationsquellen

  Sächsischer Handwerkstag



SHT - Logo