Temporäres Corona Impfzentrum in Lagerhalle mit Ampfel als Zugangsbeschränkung Schlagwort(e): Impfzentrum, Covid-19, Impfstelle, Coronavirus, Impfung, impfen, Impfstoff, Halle, Medizin, Corona-Impfung, Schutzimpfung, medizinisch, Check-In, Registrierung, Ampel, Eingang, Krankheit, Klinik, Pandemie, Covid, Covid19, Corona, niemand, Messe, Lagerhalle, Trennwand, Wand, temporär, Tür, Raum, Interieur, Messehalle, innen, 3D, Renders
Robert Kneschke / stock.adobe.com

Pandemie schnell überwinden - Impfzentren besser auslasten

Statement des Präsidenten der Handwerkskammer zu Leipzig

2. März 2021 I "Die Pandemie kann nur überwunden werden, wenn die Mehrzahl der Bürgerinnen und Bürger geimpft ist. Nur unter dieser Voraussetzung wird auch die Wirtschaft in allen Branchen wieder funktionieren können. Für den Staat bedeutet dies Steuereinnahmen und ein absehbares Ende der hohen sozialen Transferleistungen. 

Neben der Bereitstellung von ausreichend Impfstoff und der ständigen Anpassung der Prioritätenliste an die reale Situation ist die Arbeit der Impfzentren ein wichtiger Faktor, der das Tempo bestimmt.

Die derzeitigen Öffnungszeiten des Impfzentrums auf der Leipziger Messe reichen nicht aus, um die Durchimpfung in kürzest möglicher Zeit zu erreichen. Unter den gegenwärtigen Bedingungen sollte eine durchgängige Öffnung rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche gewährleistet werden. Gerade jüngere Impfwillige würden sicher auch einen Termin am Sonntag oder in der Nacht wahrnehmen, um sich zu schützen und einen Beitrag zur schnellen Rückkehr zu einem Leben ohne Einschränkungen zu leisten", so Claus Gröhn, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig.

Pressemitteilung vom 2. März 2021

wolter-andrea www.foto-zentrum-leipzig.de

Dr. Andrea Wolter

Pressesprecherin

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-155
Fax 0341 2188-25155
wolter.a--at--hwk-leipzig.de