Gesundheitskarte in Geldbeutel mit Geldscheinen Schlagwort(e): gesundheitskarte, krankenkasse, krankenversicherung, arzt, geld, medizin, medikamente, kosten, krank, karte, versorgung, gesundheitswesen, rezept, untersuchung, gesund, versichertenkarte, versicherung, gesundheit, tabletten, schein, euro, arzneimittel, praxis, gesundheitsreform, elektronisch, politik, elektronische, egk, daten, datenschutz, datenspeicherung, patient, chip, gebühr, chipkkarte, krankenversorgung, ärzte, medikament, geldschein, makro, nahaufnahme, krankenakte, arztbesuch, gesundheitssystem, ausgaben, behandlung, geldbeute, geldbörse, portemonnaie
Zerbor / stock.adobe.com

Keine zusätzlichen Belastungen

Erhöhung der Krankenkassenbeiträge ist der falsche Weg

29. Oktober 2020 | Die Handwerkskammer zu Leipzig kritisiert die von der Bundesregierung geplante Erhöhung des Zusatzbeitrages für die Krankenkassen um 0,2 Prozent.

"Gerade die personalintensiven Handwerksbetriebe würden von einer Erhöhung der Beiträge besonders belastet. Pandemiebedingt mussten sowohl die Unternehmer als auch deren Mitarbeiter Einnahmeeinbußen hinnehmen. Jetzt dürfen keine staatlich verordneten coronabedingten Mehrausgaben folgen, wenn wir das Konjunkturtief zügig überwinden wollen", so Claus Gröhn, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig.

Vom Ziel, die Lohnzusatzkosten nicht über 40 Prozent ansteigen zu lassen, dürfe man nicht abgehen, wenn der Wirtschaftsstandort Deutschland mittelfristig nicht gefährdet werden soll.

"Es ist höchste Zeit darüber nachzudenken, wie die Kosten der Sozialversicherung dauerhaft zumindest stabil bleiben. Wir können nicht einerseits über Mindestlohnerhöhungen sprechen und andererseits sozialversicherungspflichtige Arbeit immer teurer werden lassen."

Pressemitteilung vom 29. Oktober 2020

wolter-andrea www.foto-zentrum-leipzig.de

Dr. Andrea Wolter

Pressesprecherin

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-155
Fax 0341 2188-197
wolter.a--at--hwk-leipzig.de