Annett Kalaizis
Handwerkskammer zu Leipzig

Inspirierte Maßarbeit

Ein Porträt von Constanze Arnold.

Mehr als 30 Jahre Berufserfahrung haben Maßschneiderin Annett Kalaizis viele Geheimnisse des Handwerks gelehrt. In ihrem Atelier modelliert und schneidert sie vor allem Damenmode sowie einzigartige Ledertaschen. Auch als Vorsitzende des Arbeitskreises Mode & Design sucht sie stets nach neuen Inspirationen für sich und ihre Kollegen.

Im sonnendurchfluteten Atelier von Annett Kalaizis kann man neben wunderschönen Braut- und Festkleidern und Unikaten ihrer Taschenkollektion auch eine Auswahl imposanter Nähmaschinen bewundern. Zum Teil mehrere Jahrzehnte alt, kommen die altehrwürdigen Maschinen immer noch täglich zum Einsatz. Nach vielen Jahren in Anstellung eröffnete die gelernte Damenmaßschneiderin und Meisterin ihres Fachs 2004 ihr eigenes Atelier. Im Angebot hat Annett Kalaizis jede Art von Damenbekleidung sowie Einiges für die Herren. Gerade bei maßgefertigten Modellen kommt es nicht nur auf das handwerkliche Geschick an, sondern auch auf den richtigen Umgang mit den Kunden und den geschulten Blick für Farbe und Formen. "Jeder Körper ist einzigartig. Und dieses Einzigartige herauszuarbeiten und in ein Modell zu fassen, das mache ich am liebsten", erzählt die Maßschneiderin. Bis alles perfekt sitzt, verbringt die sie nicht nur viele Stunden mit dem Kleidungsstück, auch eingehende Gespräche mit den Interessenten und mehrere Anproben sind unerlässlich. "Denn wenn die Kunden sich gut aufgehoben fühlen und mit meiner Arbeit zufrieden sind, ist das das schönste Gefühl." Und auch die beste Werbung: Nicht selten kommen neue Kundinnen auf Empfehlung von Freunden zu ihr ins Atelier.
 

Erinnerungen zu neuem Glanz verhelfen

Doch es muss nicht immer neu sein. Auch alten Kleidungsstücken vermag Annett Kalaizis wieder Leben einzuhauchen. Ein alter Ledermantel oder Großmutters Hochzeitskleid, mit ein paar neuen Ideen, Geduld und einem Händchen fürs Detail werden diese wieder zum Lieblingsstück. "Ich finde es schön, Dinge, die mit Erinnerungen gefüllt sind, noch einmal zu neuem Glanz zu verhelfen." Und sie spürt auch, dass der Wunsch nach langlebiger Kleidung wieder zunimmt: "Es kommt langsam das Denken auf, dass man Lieblingsstücke wieder lange trägt; dass man für gute Dinge auch wieder mehr ausgibt. Das ist noch nicht die Masse der Menschen, aber es werden mehr."
 

Das Wissen, was man sich im Handwerk erarbeitet, das bleibt einem erhalten

Ein gänzlich neues Feld hat sich Annett Kalaizis mit ihrer Taschenkollektion erschlossen. Die Unikate aus Lamm-, Ziegen- und Lachsleder sind nicht nur schön gestaltet, zum Beispiel mit besonderen Applikationen und Flechtungen. Die Maßschneiderin achtet auch auf die Herkunft der Materialien und verwendet zum Beispiel ausschließlich Lachsleder aus einer Bio-Fischzucht. Für die fachgerechte Verarbeitung des Leders musste sie viel Neues lernen. Doch sich selbst herauszufordern und verschiedene Techniken auszuprobieren, gehört für Annett Kalaizis ohnehin zum Handwerk dazu: "Es ist nichts, aber auch gar nichts für umsonst, weder die Fehler, die man macht, noch die Arbeitszeit oder Materialien, die man investiert. Das Wissen, was man sich im Handwerk erarbeitet, das bleibt einem erhalten."
 

40 Handwerker aus der Modebranche sind in regionalem Netzwerk organisiert

Inspiration für ihre Arbeiten findet Annett Kalaizis in vielen Bereichen des Alltags, der Natur und der Kunst. So holt sie sich in der Malerei, Fotografie und Literatur Anregungen zu Stilen, Schnitten und Mustern. Diesen Ansatz bringt sie auch in den Arbeitskreis Mode & Design der Handwerkskammer zu Leipzig, dessen Vorsitz sie seit gut zwei Jahren innehat. "Mein Ziel ist, dass wir eine Bündelung schaffen von fachlichen Kompetenzen, die es zu erweitern gilt, und neuen Eindrücken, die die Inspiration voranbringen." Den Großteil der Organisation für den Arbeitskreis übernimmt Grit Kinne von der Handwerkskammer, Annett Kalaizis bringt den fachlichen Input. Mehr als 40 Handwerker aus der Modebranche sind in dem regionalen Netzwerk organisiert, um ihre Erfahrungen auszutauschen, sich in Workshops weiterzubilden und neue Ideen zu entwickeln. Schnittkurse gehören genauso zum Programm, wie Ausstellungsbesuche und Lesungen. Annett Kalaizis schätzt die Plattform, die der Arbeitskreis bietet, auch wenn es nicht immer leicht ist, die Interessen der verschiedenen Mitglieder, zu den Kürschner, Modistinnen sowie Änderungs- und Maßschneider gehören, miteinander zu vereinbaren. Für das Jahr 2016 hat sie schon einige Ideen und hofft, dass möglichst viele ihrer Kollegen mit von der Partie sind und sich von den Angeboten inspirieren lassen.

.

Weitere Informationsquellen

www.massatelier-kalaizis.de

Unternehmen im Fokus

Das Handwerk der Stadt Leipzig sowie der Landkreise Leipzig und Nordsachsen bildet das Fundament der regionalen Wirtschaft. Verantwortungsvolle und clevere Unternehmer stehen mit ihren Namen für Qualität und Zuverlässigkeit. Um die Bandbreite des Wirtschaftsbereichs zu zeigen, werden unter der Überschrift "Unternehmen im Fokus" in unregelmäßiger Folge Unternehmen exemplarisch vorgestellt.

Dieser Artikel ist auch im Deutschen Handwerksblatt - Ausgabe der Handwerkskammmer zu Leipzig 01/2016 erschienen.


wolter-andrea www.foto-zentrum-leipzig.de

Dr. Andrea Wolter

Pressesprecherin

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-155
Fax 0341 2188-197
wolter.a--at--hwk-leipzig.de