PublicDomainPictures / pixabay.com

Chancen und Risiken

Zutreffend ist die Auffassung vieler Existenzgründer, dass ein Unternehmer "etwas unternehmen muss". Beachten Sie dabei aber auch das Prinzip der "kaufmännischen Vorsicht". Denn jeder Chance steht ein Risiko gegenüber. Bieten sich Chancen, ist auf jeden Fall auch das Risiko abzuschätzen und ob dieses in einem angemessenen Verhältnis zum möglichen Schadenseintritt steht. Für Sie als Existenzgründer gibt es vielfältige Möglichkeiten einer Unternehmensgründung, wie zum Beispiel:

  • Neugründung (Errichtung eines Handwerksbetriebes),
  • Übernahme (Nachfolge bei einem bestehenden Handwerksbetrieb),
  • Existenzgründung im Rahmen von Franchising,
  • technologieorientierte Gründung,
  • Beteiligung an einem bestehenden Handwerksbetrieb.

Eine gute Vorbereitung ist für jede Existenzgründung erforderlich. Folgende Kriterien sind für eine erfolgversprechende Existenzgründung wichtig: erforderlich.

  • Unternehmerpersönlichkeit,
  • schlüssiges Unternehmenskonzept,
  • realistische Umsatz- und Rentabilitätsvorschau,
  • gesicherte Finanzierung zu günstigen Konditionen.

Bei gescheiterten Unternehmensgründungen sind immer wieder

  • Finanzierungsprobleme,
  • nicht ausreichende kaufmännische Kenntnisse,
  • geringe Branchenerfahrung und
  • Planungsmängel

festzustellen. Nicht vorschnell, sondern so gut vorbereitet wie möglich starten. Das bedeutet, Sie müssen Ihre Chancen erkennen, untersuchen, abwägen und nutzen.