Berufliche Orientierung für Zugewanderte (BOF)

Die Handwerkskammer zu Leipzig bietet in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eine vertiefte Berufsorientierung für junge Geflüchtete und Zugewanderte an. Im Projekt "Berufliche Orientierung für Zugewanderte (BOF)" werden sie in zwei Phasen schrittweise auf eine Ausbildung vorbereitet und kontinuierlich begleitet.

Erste Phase – Werkstattphase (bis zu 18 Wochen)

Im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer zu Leipzig in Borsdorf erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich intensiv in bis zu drei Handwerksberufen zu erproben. Im Rahmen der Werkstatttage können die Teilnehmenden testen, ob und welche Berufe ihrer persönlichen Eignung und Neigung entsprechen.

Es werden handwerkliche Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt, Informationen zum Aufbau und Inhalt der dualen Berufsausbildung ausgetauscht, Bewerbungsunterlagen angefertigt, eine Potenzialanalyse durchgeführt und auf den Berufsschulunterricht vorbereitet. Außerdem werden Lerntechniken, Methodenkompetenzen und Problemlösungsstrategien vermittelt und berufsbezogener Sprach- und Fachunterricht angeboten. Während des gesamten Projektes werden die Teilnehmenden sozialpädagogisch betreut.

Am Ende der Werkstattphase entscheiden sich die Teilnehmenden für einen Ausbildungsberuf, welcher anschließend in einem Praktikum überprüft werden kann.
 

Zweite Phase – Betriebsphase (bis zu 8 Wochen)

Nach der Werkstattphase finden ein bis zwei Praktika in bis zu zwei Handwerksbetrieben statt. Hier können zuvor erworbene Kenntnisse in der betrieblichen Praxis angewendet und ausgebaut werden. Betriebs- und Arbeitsabläufe werden direkt miterlebt und erste Kontakte geknüpft.

Umgekehrt lernt der Betrieb potenzielle Auszubildende kennen. Das Ziel ist dabei, Betrieb und Teilnehmende zusammenzuführen, um eine Einstiegsqualifizierung oder Ausbildung zu ermöglichen.
 

Kontakt: "Team Integrationsprojekte"

Ahmed Barhdadi (Teamleiter) | 034291 30-162 | barhdadi.a@hwk-leipzig.de
Sarah Seifert | 034291 30-171 | seifert.s@hwk-leipzig.de
Maria Bräuer | 034291 30-177 | braeuer.m@hwk-leipzig.de
 

Zielgruppe:
Zugewanderte jeden Alters, anerkannte Flüchtlinge, Asylbewerber und Asylbewerberinnen, Geduldete mit Arbeitsmarktzugang und ihre Angehörigen, die im Rahmen des Familiennachzugs nach Deutschland gekommen sind und eine Aufenthaltserlaubnis nach §27 des Aufenthaltsgesetzes haben / Junge Geflüchtete und Zugewanderte, die die Vollzeitschulpflicht des Bundeslandes erfüllt haben und über keine anerkannte berufliche Erstausbildung verfügen.

Voraussetzungen zur Projektteilnahme:
Deutsche Sprachkenntnisse (mindestens B1) / Es wurde idealerweise bereits ein Integrationssprachkurs (BAMF) oder eine andere schulische oder vergleichbare Vorbereitungsmaßnahme absolviert. / Interesse an einer Ausbildung im Handwerk

Unterrichtszeiten:
Montag bis Freitag | 8 bis 16.30 Uhr

Kosten:
Es entstehen keine Kosten für die Teilnehmenden.

Fahrtkosten:
Die Fahrtkosten werden erstattet.

Projektstart:
Der nächste Durchgang startet am 15. August 2022.

Entlohnung:
Die Teilnehmenden erhalten keinen Lohn während des Projekts. Kundinnen und Kunden der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters werden weiter durch diese gefördert.

Ort und Durchführung:
Bildungs- und Technologiezentrum
der Handwerkskammer zu Leipzig
Steinweg 3 | 04451 Borsdorf



 

Berufliche Orientierung für Zugewanderte (BOF) | Anmeldeformular für einen Beratungstermin

 

Mit diesem Formular kann ein individueller Beratungstermin zum Projekt "Berufliche Orientierung für Zugewanderte" (BOF) angefragt werden. Nach dem Absenden des Formulars melden wir uns telefonisch oder per E-Mail mit einem konkreten Terminvorschlag bei den Interessenten. Wir bitten um Verständnis, dass dies einige Tage in Anspruch nehmen kann.

 

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung


Die Handwerkskammer zu Leipzig verarbeitet die Formularangaben ausschließlich im Rahmen des Projekts "Berufliche Orientierung für Zugewanderte ". Mir ist bekannt, dass ich zur Abgabe der Einwilligungserklärung nicht verpflichtet bin und ich diese Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Der Widerruf ist per E-Mail an bof@hwk-leipzig.de oder postalisch an Handwerkskammer zu Leipzig (Dresdner Straße 11/13, 04103 Leipzig) zu richten. Nach Erhalt des Widerrufs werden wir die betreffenden Daten nicht mehr nutzen und verarbeiten beziehungsweise löschen. Im Weiteren gelten die Datenschutzbestimmungen der Handwerkskammer zu Leipzig.

 

neu laden

* Pflichtfeld

Logoleiste: BMBF und BIBB 2021


barhdadi-ahmed Marco Kitzing

Ahmed Barhdadi

Projektleiter Fachkräfteallianz

Steinweg 3
04451 Borsdorf
Tel. 034291 30-162
Fax 034291 30-25162
barhdadi.a--at--hwk-leipzig.de