chungking - fotolia.com

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse im Bereich Handwerk

Die Handwerkskammer zu Leipzig ist zuständig für die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse im Bereich Handwerk und Programmpartner des IQ Netzwerks Sachsen - "Integration durch Qualifizierung (IQ)". Die Handwerkskammer bewertet Berufsabschlüsse im Handwerksbereich, die im Ausland absolviert wurden. Die Grundlage für das Anerkennungsverfahren bildet das im April 2012 in Kraft getretene "Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen" (kurz BQFG).

Ziel der Anerkennung ist es, den Handwerksbetrieben die ausländischen Berufsabschlüsse vergleichbarer zu gestalten und Migranten den Zugang - ihrer Qualifizierung entsprechend - in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

A) Ansprechpartner für Handwerksbetriebe

  • die interessiert sind, Migrantinnen und Migranten zu beschäftigen oder damit bereits Erfahrung haben

Neben der Bewertung von ausländischen Abschlüssen werden alle Fragen zu Bedingungen zur Beschäftigung von Migranten in einem Betrieb beantwortet (Aufenthalts-, Arbeitsrecht, Sprachqualifizierung usw.) und Unterstützung gegeben.

B) Ansprechpartner für Migrantinnen und Migranten und alle, die im Ausland einen Abschluss absolviert haben

  • zu allen Fragen zur Anerkennung

Die Handwerkskammer zu Leipzig berät umfassend zu allen Fragen zur Anerkennung. Bei dem Anerkennungsverfahren wird der ausländische Berufsabschluss mit dem entsprechenden deutschen Referenzberuf verglichen und bewertet. Weitere Informationen für alle, die einen ausländischen Berufsabschluss haben .



Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozilafonds gefördert.

Logoleiste 1 - Ausländische Abschlüsse

In Kooperation mit

Logoleiste 2 - Ausländische Abschlüsse

Angegliedert an diesen Bereich ist das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Die Handwerkskammer zu Leipzig ist seit Januar 2013 in das bundesweite Förderprogramm zur "Integration durch Qualifizierung (IQ)" als Projektpartner des IQ Netzwerks Sachsen eingebunden. Das Projekt hat das Ziel, die Arbeitsmarktchancen von erwachsenen Migranten in Deutschland zu verbessern. Die Handwerkskammer zu Leipzig kommt damit dem wachsenden Bedarf an Fachkräften nach und fördern verstärkt die Qualifizierung ausländischer Fachkräfte für unsere Mitgliedsbetriebe.

Projektschwerpunkt 1: Anpassungsqualifzierung

Wenn im Anerkennungsverfahren wesentliche Unterschiede zum deutschen Referenzberuf festgestellt wurden, können die Lücken mit Maßnahmen zur Weiterqualifizierung geschlossen werden. Das Qualifizierungsangebot für Migranten umfasst neben den fachlichen Weiterbildungen auch berufsorientiertes Sprachtraining.

Projektschwerpunkt 2: Interkulturelle Öffnung von Unternehmen

Die Handwerkskammer zu Leipzig unterstützt Betriebe dabei, Migranten einzustellen oder zu qualifizieren und ihnen die bestmöglichen Wege für die Umsetzung aufzuzeigen. Das Förderprogramm sieht vor, Betriebe für die Zusammenarbeit mit ausländischen Fachkräften zu sensibilisieren.


Silke Lorenz

Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-363
Fax 0341 2188-249
lorenz.s--at--hwk-leipzig.de