Ambitioniert und erfolgreich
Handwerkskammer zu Leipzig

Ambitioniert und erfolgreich

Ein Porträt von Andrea Wolter.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung und Handwerkskammerpräsident Claus Gröhn besuchen
die Prothesen-Orthesenmanufaktur GmbH in Leipzig.

"Wir müssen immer nach vorn gehen und nicht zurückschauen", mit diesem Lebens- und Arbeitsmotto hat sich die Prothesen-Orthesenmanufaktur GmbH in Leipzig in zwei Jahren zu einem erfolgreichen Unternehmen mit zehn Mitarbeitern und einem Auszubildenden entwickelt. Der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig Burkhard Jung und Handwerkskammerpräsident Claus Gröhn besuchten den Betrieb. "Wir haben in der Gründungsphase vom Mittelstandsförderprogramm der Stadt Leipzig profitieren dürfen, heute zahlen wir Gewerbesteuern", berichtet der Geschäftsführer und Orthopädietechnikermeister Benjamin Oesch stolz. Die Prothesen-Orthesenmanufaktur ist spezialisiert auf die Herstellung von Beinprothesen und individuell gefertigten Orthesen. In kurzer Zeit hat der junge Unternehmer sich bei den Anwendern der Hilfsmittel weit über die Region hinaus einen Namen gemacht. Und das ohne große Marketingaktionen. "Unsere Kunden geben ihre Zufriedenheit mit unserer Arbeit weiter. Auf diese Weise finden sogar Kunden aus dem Ausland den Weg zu uns", freut sich Oesch.
 

Wunsch nach Individualität

Die Anfertigung von Prothesen ist ein sowohl handwerklich als auch technisch anspruchsvoller Prozess. Vom Gipsabdruck über die Anfertigung von Elementen aus Silikon bis zur Installation von pneumatischen, hydraulischen oder elektronisch gesteuerten Gelenken sind von den Mitarbeitern umfangreiche Kenntnisse gefordert, um den individuellen Ansprüchen gerecht zu werden und so ein Höchstmaß an Verbesserung der Lebensqualität des Kunden zu erreichen. Den staunenden Besuchern demonstriert Meister Oesch am Beispiel eines Beinprothese tragenden Mitarbeiters, wie Prothese und Computer via Bluetooth miteinander kommunizieren und das Gelenk vom Techniker unter realen Bedingungen auf den konkreten Bedarf eingestellt werden kann.

"Mit viel Transparenz bei allen Prozessen nehmen wir unsere Kunden auf dem ganzen Weg der Entwicklung und Fertigung der Prothese mit", erläutert Benjamin Oesch. Gerade junge Kunden legen zudem viel Wert auf das Design. Da hat sich in den letzten Jahren ein Wandel vollzogen. Die Prothese wird nicht mehr "versteckt", sondern als Teil der eigenen Persönlichkeit gesehen. Dem Wunsch nach Individualität entspricht man in der Manufaktur beispielsweise mit Airbrush-Bemalung nach den Ideen und Vorstellungen des Kunden.
 

In die Zukunft investieren

Wichtig für den Erfolg des Unternehmens, so Oesch, sei auch der vertrauensvolle Dialog mit den Kostenträgern. "Bisher ist es immer gelungen, für den Kunden die optimale Versorgung zu sichern. Wir haben in Deutschland ein hervorragendes Gesundheitssystem", unterstreicht er. Das Wichtigste aber sei die hohe berufliche Qualifikation der Mitarbeiter. Dafür investiert die Manufaktur, in der drei der zehn Mitarbeiter Handwerksmeister sind, gerade in einen externen Berater, der die Mitarbeiter entsprechend dem individuellen Bedarf von der handwerklichen Arbeit bis zur Kundenkommunikation coacht. Pläne für die Zukunft hat das Unternehmen natürlich auch. Neben der geplanten räumlichen Erweiterung ist die Zusammenarbeit mit einem Physiotherapeuten geplant. "Wir müssen unsere Gewinne in die Zukunft investieren", fasst der Geschäftsführer zusammen.

Weitere Informationsquellen

Prothesen-Orthesenmanufaktur GmbH

Unternehmen im Fokus

Das Handwerk der Stadt Leipzig sowie der Landkreise Leipzig und Nordsachsen bildet das Fundament der regionalen Wirtschaft. Verantwortungsvolle und clevere Unternehmer stehen mit ihren Namen für Qualität und Zuverlässigkeit. Um die Bandbreite des Wirtschaftsbereichs zu zeigen, werden unter der Überschrift "Unternehmen im Fokus" in unregelmäßiger Folge Unternehmen exemplarisch vorgestellt.

Dieser Artikel ist auch im Deutschen Handwerksblatt - Ausgabe der Handwerkskammmer zu Leipzig 05/2017 erschienen.


wolter-andrea www.foto-zentrum-leipzig.de

Dr. Andrea Wolter

Pressesprecherin

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-155
Fax 0341 2188-197
wolter.a--at--hwk-leipzig.de