contrastwerkstatt / fotolia.com

Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) / Facility Management (IMB)

Für Handwerksbetriebe bietet das Gebäudemanagement die Chance, das eigene Angebot zu erweitern, schließlich wird die Gebäudebewirtschaftung immer öfter ausgelagert und in die Hände speziell geschulter Profis gelegt.

Allrounder für die Gebäudebewirtschaftung

Um die damit verbundenen Geschäftspotenziale für das Handwerk besser nutzbar zu machen, werden bei der Fortbildung zum "Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) / Facility Management (IMB)" Generalisten ausgebildet, die sich in technischen Prozessen ebenso auskennen wie in den Bereichen Infrastruktur und Betriebswirtschaft.

Die Absolventen dieser Fortbildung sind Allrounder, wenn es um die konzeptionelle Planung der Haustechnik, den Einklang von Kosten, Sicherheit und Umweltschutz sowie Installation, Instandhaltung, Verwaltung und Energie geht.

Höchstmaß an zeitlicher und örtlicher Flexibilität

Durch die Kombination von Selbstlernzeiten und E-Learning-Angeboten, bei denen neun Präsenzphasen á zwei Tage vorbereitet werden (Blended-Learning-Konzept), ist die Fortbildung optimal für die Belange Berufstätiger konzipiert und gewährt ein Höchstmaß an zeitlicher und örtlicher Flexibilität.

Mit Blick auf den Präsenzunterricht bereiten die Lehrgangsteilnehmer anhand von Selbstlernskripten jeweils zwei Kursmodule im Selbststudium vor. Über eine Lernplattform im Internet können weitere Materialien (zum Beispiel Lernprogramme oder Videos) abgerufen werden. In den Präsenzphasen werden diese Themen aufgegriffen und vertieft.

Während der gesamten Weiterbildung erstellen die angehenden Fachwirte außerdem eine themenbezogene Projektarbeit, mit der sie belegen müssen, dass sie in der Lage sind, Projekte und Vorhaben zu konzipieren, strukturiert darzustellen und zu vermarkten.

Inhalt
 

  • Kaufmännisches Facility Management
  • Recht, Projektmanagement
  • IT-Systeme
  • Technisches Facility Management
  • Infrastrukturelles Facilitymanagement, Qualitätsmanagement
  • Einkauf

 Kurstermine und Anmeldung

Dauer
1.090 Unterrichtseinheiten (Selbstlern-, E-Learning- und Präsenz-Phasen

Abschluss
Zeugnis der Handwerkskammer zu Leipzig

(bundesweit anerkannter Abschluss)
Zusätzlich kann die kostenpflichtige Zertifizierung als "Fachwirt für Facility Management (IMB)" beantragt werden.

Teilnahmegebühr
4.650 Euro, inklusive Prüfungsgebühr nach aktuellem Gebührenverzeichnis, Lehrmaterial und Mittagssnack während der Präsenzphasen, zuzüglich Prüfungsgebühr (IMB)

Fördermöglichkeiten
Förderung nach AFBG (Aufstiegs-BAföG)

Ort
Handwerkskammer zu Leipzig

Bildungs- und Technologiezentrum
Steinweg 3 | 04451 Borsdorf

Kursmodule "Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) / Facility Management (IMB)"
 

Modul 01: Gebäudemanagement und Facility Management

Die Kursteilnehmer lernen Definitionen und Inhalte des Gebäude- und Facility Managements einzuordnen und bekommen einen Überblick bezüglich der notwendigen Kompetenzen zur Durchführung einer ganzheitlichen, integrierten Gebäudebewirtschaftung vermittelt.

Modul 02: Errichten, Betreiben und Instandhalten

Die Kursteilnehmer erlernen gebäudetechnische Grundlagen in den Bereichen Gebäudeplanung und -flexibilisierung, der Flächenplanung und -gliederung sowie der Baukonstruktion. Zusätzlich werden die daraus resultierenden Anforderungen an den anschließenden Gebäudebetrieb erarbeitet.

Modul 03: Kaufmännisches Facility Management 1

Die Kursteilnehmer lernen betriebswirtschaftliche Grundlagen für das Facility Management, wobei insbesondere das Rechnungswesen, die Kostenrechnung und ausgewählte Bereiche des operativen Kaufmännischen Gebäudemanagement betrachtet werden.

Modul 04: Kaufmännisches Facility Management 2

Die Kursteilnehmer lernen betriebswirtschaftliche Grundlagen für das Facility Management, wobei insbesondere Elemente des strategischen Management und die Prozesskostenrechnung betrachtet werden.

Modul 05: Recht

Die Kursteilnehmer lernen die Grundlagen des Rechtssystems und darauf aufbauend ausgewählte Anwendungsbereiche überblicksartig kennen und einzuordnen, wobei insbesondere das situationsspezifische Rechtsempfinden vermittelt wird.

Modul 06: Führung, Personal und Organisation

Die Kursteilnehmer lernen Personal- und Organisationsstrukturen kennen sowie Grundlagen und Erfolgsfaktoren des Projektmanagement und der Projektpräsentation mit besonderer Berücksichtigung von Konfliktsituationen.

Modul 07: IT-Systeme im Facility Management

Die Kursteilnehmer lernen die Grundtypen von Informationssystemen im Facility Management kennen, sie können Einsatzbereiche, Zielsetzungen, Aufbau und Zusammenhänge zwischen den Systemtypen überblicken und Systemeinsätze unter fachlichen und ökonomischen Gesichtspunkten bewerten.

Modul 08: CAFM-Software

Die Kursteilnehmer lernen am Beispiel einer CAFM-Software den Aufbau und die Bedienung eines solchen IT-Systems kennen und werden anhand von Übungsbeispielen Daten erfassen, alphanumerische und graphische Auswertungen und Filter einsetzen und definieren, um dadurch einen vertiefenden Einblick in die umfangreichen Möglichkeiten einer modernen CAFM-Software zu erhalten.

Modul 09: GLT-Software

Die Kursteilnehmer lernen Aufbau und Inhalt der Gebäudeleittechnik (GLT) kennen, erhalten einen Überblick über die Herausforderungen bei der Zusammenführung verschiedener technischer Gewerke und bekommen die Nutzungsmöglichkeiten einer GLT-Software vermittelt.

Modul 10: Energiemanagement

Die Kursteilnehmer lernen Grundlagen, Werkzeuge und Methoden des Energiemanagements kennen, so dass sie einen Überblick über die wesentlichen Probleme, Chancen und verschiedenen Herangehensweisen beim Einführen eines Energiemanagementsystems gewinnen können.

Modul 11: Sanitär

Die Kursteilnehmer lernen die Grundlagen der Trink- und Abwasserinstallation und den Aufbau der sanitären Installation in Gebäuden kennen, wobei besonderes Augenmerk auf den Normen und Vorschriften der TW-Installation, den Möglichkeiten zur Wassereinsparung sowie dem Betrieb und der Wartung der Anlagen liegt.



Modul 12: Elektro

Die Kursteilnehmer erlernen die Grundlagen aus den Bereichen Elektrotechnik, Hausleittechnik, Automatisierungstechnik, Beleuchtungstechnik und Energieversorgung in Anlehnung an den Lebenszyklus elektrotechnischer Anlagen und besonderer Berücksichtigung der elektrotechnischen Instandhaltung.

Modul 13: Heizung

Die Kursteilnehmer lernen die Grundlagen der Heizungstechnik, den Aufbau einer Heizungsanlage und deren Berechnung kennen, wobei die Auswahl von Heizungsanlagen und Brennstoffen im Vordergrund stehen.

Modul 14: Lüftung / Klima

Die Kursteilnehmer lernen die Grundlagen der Lüftungstechnik, den Aufbau einer Lüftungsanlage und deren Berechnung überblicksartig kennen und einzuordnen, wobei den Wartungsarbeiten, den Betriebskosten und der Wirtschaftlichkeit von Lüftungs- und Klimaanlagen in besonderem Maße Rechnung getragen wird.

Modul 15: Infrastrukturelles Facility Management

Die Kursteilnehmer erhalten einen strukturierten Überblick über die Dienstleistungen im Bereich des infrastrukturellen Facility Management, wobei organisatorische, wirtschaftliche und rechtliche Belange an ausgewählten Beispielen exemplarisch vertieft werden.

Modul 16: Qualitätsmanagement und Einkauf

Die Kursteilnehmer lernen Grundsätze und Zielsetzungen des Qualitätsmanagement und von Qualitätsmanagement-Systemen in Bezug auf FM-Prozesse einzuordnen. Die Kursteilnehmer erlernen den Umgang mit der Thematik Einkauf, Vergabe und Steuerung von internen und externen FM-Dienstleistungen, wobei insbesondere die Prozess- und Schnittstellendefinition in Zusammenhang mit den betrachteten FM-Dienstleistungen sowie ausgewählte Instandhaltungsszenarien im Fokus stehen.

Claudia Weigelt

Leiterin Bildungsakademie Handwerk

Steinweg 3
04451 Borsdorf
Tel. 034291 30-126
Fax 034291 30-122
weigelt.c--at--hwk-leipzig.de