Corepics / fotolia.com

Bildungsprogramm 2017: Input für Aufstiegswillige

Das neue Bildungsprogramm der Handwerkskammer bietet Angebote vom Crash-Kurs bis zur Meisterschule.

Gut geschulte Mitarbeiter sind der wertvollste Rohstoff des deutschen Handwerks. Aber Fachleute benötigen nicht nur eine qualifizierte Berufsausbildung, sondern müssen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten ständig aktualisieren. Nur so lassen sich der berufliche Aufstieg und künftige Herausforderungen meistern.  

Angebote vom Crash-Kurs bis zur Meisterschule

Wer für Weiterbildungen wie etwa die Meisterschule noch einmal die Schulbank drückt, kann effizienter agieren, mehr Verantwortung übernehmen und neue Aufgaben bewältigen.

Die Angebote des Bildungsprogramms 2017 orientieren sich an der betrieblichen Praxis und den Anforderungen des Marktes. Neben bewährten Lehrgängen, die "lediglich" an aktuelle Anforderungen angepasst wurden, gibt es eine Reihe neuer Qualifizierungsmaßnahmen. Diese wurden von den Fortbildungsprofis der Kammer in den vergangenen Monaten konzipiert und auf den Weg gebracht.

Das komplette Bildungsprogramm 2017 ist als Download verfügbar und kann als gedrucktes Exemplar im Leipziger Haus des Handwerks und im Bildungs- und Technologiezentrum in Borsdorf abgeholt werden.

Der Meister: Glück, Erfüllung und wahre Perfektion

Loading the player ...