Hairdresser carrying a blow dryer drying the hair of a beautiful Caucasian girl in a face mask because of the coronavirus. The girl has long hair Schlagwort(e): professional, salon, hairstyle, client, customer, haircut, brush, treatment, service, blow, working, lady, styling, smile, elegance, mask, epidemic, face mask, covid, coronavirus, fashionable, infection, hygiene, health care, pandemic, quarantine, teenager, two, viral, virus, hair salon, pretty, hairdressing, happiness, haircare, conditioner, dresser, hands, girls, profession, cosmetic, dryer, studio, care, attractive, hair, drying, stylish, face, model
Koldo_Studio / stock.adobe.com

Vorgaben für Öffnung der Friseur- und Fußpflegebetriebe ab 1. März

Friseure und Fußpfleger dürfen ab 1. März wieder öffnen. Der Betrieb in allen anderen Bereichen der körpernahen Dienstleistung (Kosmetiker und Nagelstudios), mit Ausnahme medizinisch notwendiger Behandlungen, bleibt weiterhin untersagt. Bedingung für die Öffnung von Friseur- und Fußpflegebetrieben ist ein Hygienekonzept,

Die zu beachtenden Hygienevorschriften sind in der Allgemeinverfügung Hygieneauflagen vom 15. Februar 2021 (coronavirus-sachsen.de) geregelt. Dazu ergänzend müssen Friseur- und Fußpflegebetriebe die besonderen Regelungen im Punkt "II. Besondere Regelungen / Unterpunkt 4" auf Seite 6 beachten werden.
 

Test auf SarsCoV für Betriebsinhaber und Beschäftigte

  • Friseurbetriebe und Fußpflegebetriebe sind verpflichtet, die Betriebsinhaber und die Belegschaft wöchentlich auf SARS-CoV-2 testen zu lassen.
     
  • Die Tests müssen durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt werden.
     
  • Option 1: Test wird in  Apotheken durchgeführt und mithilfe einer Bescheinigung bestätigt.
     
  • Option2: Test wird in  Arztpraxen, die als Testpraxen ausgewiesen sind, durchgeführt und das Ergebnis des Labortest mitgegeben. Dieses ist mitzuführen und aufzubewahren.

  • Option 3: Betrieb lässt eine oder mehrere Mitarbeitende schulen, um anschließend die Tests durch dieses geschulte Personal im Betrieb durchführen zu lassen. Beispielsweise bietet der Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes  Schulungen in der Region Leipzig an.
     
  • Grundsätzlich sind die vom Robert Koch-Institut aufgeführten Testverfahren zulässig. Hierzu zählen unter anderem der sogenannte Schnelltest (PoC) und der PCR-Test. Für die Testpflicht ist ein Schnelltest, wie er in einigen  Apotheken angeboten wird, ausreichend. Das Ergebnis eines Selbsttests wird nicht anerkannt.
     
  • Die Test sind zu dokumentieren:
     
  • Die Kosten für die Testung sind von den Betrieben zu tragen.

Genaue Maßgaben zu den Fragen rund um die Testung auf SARS-CoV,-2 gemäß Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung werden durch den  Freistaat Sachsen spezifiziert.
 

Beispielvorgehensweise

Die Inhaberin eines Friseursalons möchte sich und ihre Mitarbeiterinnen testen lassen. Dazu sucht sie sich mithilfe dieser  Karte eine Apotheke in der Nähe ihres Unternehmens. Die Apotheke bietet eine Online-Terminvergabe für die Testungen und Sonderkonditionen für Betriebe an.

Vor dem Test muss die Saloninhaberin der Apotheke eine Liste zur Verfügung stellen, die neben der Rechnungsanschrift und Kontaktdaten eine Übersicht der zu testenden Mitarbeiter enthält.

Der Test wird vor Ort durchgeführt, das Testergebnis liegt nach 15 Minuten vor und wird auf der mitgebrachten Bescheinigung über das Vorliegen eines positiven oder negativen Antigentests zum Nachweis des SARS-CoV-2 Virus bestätigt. Die Bescheinigungen müssen aufbewahrt werden.

Ein Test kostet zwischen 25 und 37,50 Euro, abhängig von der Zahl der wöchentlich zu testenden Mitarbeiter. Die Kosten für die Tests werden wöchentlich mit der Apotheke abgerechnet.

 

Kontaktformular zur Coronakrise

 

Derzeit erreicht uns eine Vielzahl telefonischer Anfragen rund um die Bewältigung der Coronakrise. Sie können uns Ihr Anliegen gern per E-Mail übermitteln. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass noch nicht zu jeder Fragestellung eine passgenaue Lösung zur Verfügung steht. Die Corona-Informationsseite unter www.hwk-leipzig.de/corona wird deshalb stetig mit neuen Hinweisen aktualisiert.

* Pflichtfelder

 

Datenschutzerklärung

Die Handwerkskammer zu Leipzig verwendet die von Ihnen gemachten Angaben nur zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die im Rahmen der Anfrage gemachten Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Im Weiteren gelten die Datenschutzbestimmungen der Handwerkskammer zu Leipzig.


Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

Mit nachstehender Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Kontaktdaten (zum Beispiel E-Mail-Adresse, Name, Adresse) zum Zweck der Bearbeitung der Kontaktanfrage genutzt werden. Ihre Einwilligung ist freiwillig und jederzeit widerruflich. Der Widerruf ist per E-Mail an info@hwk-leipzig.de oder postalisch an Handwerkskammer zu Leipzig (Dresdner Straße 11/13, 04103 Leipzig) zu richten. Nach Erhalt des Widerrufs werden wir die betreffenden Daten nicht mehr nutzen und verarbeiten beziehungsweise löschen.

 

neu laden

* Pflichtfeld

likos-christian www.foto-zentrum-leipzig.de

Christian Likos

Hauptabteilungsleiter Wirtschaft und Recht

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-300
Fax 0341 2188-349
likos.c--at--hwk-leipzig.de