Hairdresser carrying a blow dryer drying the hair of a beautiful Caucasian girl in a face mask because of the coronavirus. The girl has long hair Schlagwort(e): professional, salon, hairstyle, client, customer, haircut, brush, treatment, service, blow, working, lady, styling, smile, elegance, mask, epidemic, face mask, covid, coronavirus, fashionable, infection, hygiene, health care, pandemic, quarantine, teenager, two, viral, virus, hair salon, pretty, hairdressing, happiness, haircare, conditioner, dresser, hands, girls, profession, cosmetic, dryer, studio, care, attractive, hair, drying, stylish, face, model
Koldo_Studio / stock.adobe.com

Vorgaben für Öffnung der Friseur- und Fußpflegebetriebe

Friseure und Fußpfleger dürfen seit dem 1. März öffnen. Auch mit der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung vom 29. März ändert sich das nicht. Gesonderte Regelungen gibt es für die anderen Bereiche der körpernahen Dienstleistung (zum Beispiel Kosmetiker und Nagelstudios).

Bedingung für die Öffnung von Friseur- und Fußpflegebetrieben ist die Erstellung eines Hygienekonzepts (siehe § 5 Absatz 3, 4, 4a, 4b SächsCoronaSchVO (coronavirus.sachsen.de)).

Dieses muss unter anderem beinhalten:

  • verschiedene Regelungen zur Reinigung,
  • das Tragen von medizinischen Masken durch die Kunden und die Dienstleister
  • zweimal in der Woche testen oder testen lassen von Betriebsinhabern und Beschäftigten (siehe § 5 Absatz 4a SächsCoronaSchVO). Nähere Informationen unter Testpflicht für Betriebe, Beschäftigte und Kunden
  • die Einführung eines Terminmanagement, um durch gestaffelte Zeitfenster die Ansammlung von Kunden zu vermeiden,
  • Erhebung von Kundendaten.

Die zu beachtenden Hygienevorschriften sind in der Allgemeinverfügung Hygieneauflagen vom 31. März 2021 (coronavirus-sachsen.de) geregelt. Dazu ergänzend müssen Betriebe der körpernahen Dienstleistungen die besonderen Regelungen im Punkt "II. Besondere Regelungen / Unterpunkt 4." beachten.
 

Kunden müssen negatives Testergebnis vorlegen - Ausnahme: Kunden von Fußpflegebetrieben

Seit 1. April gilt neu, dass die Kunden von körpernahen Dienstleistungen einen tagesaktuellen negativen COVID-19-Schnell- oder -Selbsttest vorweisen müssen. Diese Regelung gilt auch für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen der Friseurbetriebe. Das Testergebnis darf zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Dienstleistung nicht älter als 24 Stunden sein.

Ausnahme: Seit 10. April 2021 benötigen die Kunden bei der Inanspruchnahme von medizinisch notwendigen Behandlungen, zum Beispiel in Fußpflegebetrieben, keinen tagesaktuellen negativen COVID-19-Schnell- oder -Selbsttest mehr.
 

Erhebung von Kundendaten

Die Betriebe sind verpflichtet bestimmte Kundendaten zur Nachverfolgung von Infektionsketten durch die Gesundheitsämter im Infektionsfall zu erheben. Zu den Daten zählen:

  • Vor- und Nachname,
  • Anschrift
  • Telefonnummer oder E-Mail,
  • Tag und die Dauer (Beginn und Ende) der Dienstleistungserbringung.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks stellt als Hilfestellung für die Betriebe ein Formblatt zur Aufnahme der Kontaktdaten (www.zdh.de) zur Verfügung. Betriebe können jedoch auch ein eigenes Formular erstellen und nutzen. Werden die Daten digital erfasst, muss es zusätzlich ein barrierefreies, analoges Angebot geben.

 

Kontaktformular zur Coronakrise

 

Derzeit erreicht uns eine Vielzahl telefonischer Anfragen rund um die Bewältigung der Coronakrise. Sie können uns Ihr Anliegen gern per E-Mail übermitteln. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass noch nicht zu jeder Fragestellung eine passgenaue Lösung zur Verfügung steht. Die Corona-Informationsseite unter www.hwk-leipzig.de/corona wird deshalb stetig mit neuen Hinweisen aktualisiert.

* Pflichtfelder

 

Datenschutzerklärung

Die Handwerkskammer zu Leipzig verwendet die von Ihnen gemachten Angaben nur zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die im Rahmen der Anfrage gemachten Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Im Weiteren gelten die Datenschutzbestimmungen der Handwerkskammer zu Leipzig.


Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

Mit nachstehender Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Kontaktdaten (zum Beispiel E-Mail-Adresse, Name, Adresse) zum Zweck der Bearbeitung der Kontaktanfrage genutzt werden. Ihre Einwilligung ist freiwillig und jederzeit widerruflich. Der Widerruf ist per E-Mail an info@hwk-leipzig.de oder postalisch an Handwerkskammer zu Leipzig (Dresdner Straße 11/13, 04103 Leipzig) zu richten. Nach Erhalt des Widerrufs werden wir die betreffenden Daten nicht mehr nutzen und verarbeiten beziehungsweise löschen.

 

neu laden

* Pflichtfeld

likos-christian www.foto-zentrum-leipzig.de

Christian Likos

Hauptabteilungsleiter Wirtschaft und Recht

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-300
Fax 0341 2188-25300
likos.c--at--hwk-leipzig.de