auremar / fotolia.com

Sächsischer Gründerinnenpreis

Nicht nur in den Führungsetagen vieler Großkonzerne herrscht Frauenmangel. Auch die Zahl der Unternehmerinnen und Existenzgründerinnen in Deutschland ist noch ausbaufähig. Trotz vermeintlich gleicher Anforderungen und Bedingungen gründen und führen Frauen seltener ein Unternehmen als Männer, deshalb dominiert weiterhin ein eher männlich geprägtes Unternehmerbild in Deutschland. Zwar liegt der Freistaat Sachsen bei der Quote der erwerbstätigen Frauen im Bundesvergleich vorn. Das Potenzial ist jedoch ebenso wie beim Unternehmerinnenanteil noch lange nicht ausgeschöpft.
 

Preis will Mut zur Selbstständigkeit machen

Um Frauen Mut für die Selbstständigkeit zu machen, rückt der Sächsische Gründerinnenpreis Frauen in den Fokus, die ihr unternehmerisches Potenzial genutzt haben und vorbildlich mit einem eigenen Unternehmen am Markt bestehen. 

Die mit 6.000 Euro dotierte Auszeichnung wird jedes Jahr an Frauen vergeben, die unter Beweis stellen, dass Chefinnen in Sachsen mindestens genauso erfolgreich sind wie ihre männlichen Kollegen.
 

Bewerbung per Onlineformular bis 31. Oktober

Unternehmerinnen im Handwerk, die sich innerhalb der letzten sieben Jahre selbstständig gemacht oder eine Unternehmensnachfolge vollzogen haben, sollten bis 31. Oktober vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben. Die Handwerkskammer zu Leipzig unterstützt Kandidatinnen gern bei Ihrer Bewerbung. Ansprechpartner ist Simone Horschig .

Eine Jury bewertet die Gründungs- und Geschäftsideen der Bewerbungen nach folgenden Kriterien:

  • Vision und Unternehmensbild
  • Unternehmensstrategie und -ziele
  • Geschäftsmodell und relevante Patente
  • Stärken und Schwächen
  • Leistungsprofil
  • Beschreibung des Innovationsgrades neuer Produkte und Dienstleistungen
  • Marketingkonzeption
  • Vertriebskonzept
  • lnternationalisierungsaktivitäten
  • Personalkonzept
  • Controllingkonzept
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Wo sehen Sie sich und Ihr Team/Unternehmen in zwei bis fünf Jahren?

Weitere Informationen

www.saechsischer-gruenderinnenpreis.de | Informationen zum Wettbewerb und Teilnahmeformular



Mit der seit 2008 vergebenen Auszeichnung ist der Freistaat Sachsen in Deutschland übrigens Vorreiter. Bislang ist der Sächsische Gründerinnenpreis der einzige staatlich vergebene Preis, der explizit Frauen für unternehmerisches Engagement ehrt.

Simone Horschig

Rechtsaufsicht / Betriebsberatung

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-213
Fax 0341 2188-14523
horschig.s--at--hwk-leipzig.de