futureSax 2019

futureSAX 2019

Auch im Jahr 2019 möchte der Freistaat durch die Sächsischen Staatspreise, den Ideenreichtum von Gründern, das Innovationspotenzial in mittelständischen Unternehmen und das gelebte Transfergeschehen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Sachsen sichtbar machen und würdigen. futureSAX richtet daher unter dem bewährten Motto "Idee. Transfer. Innovation" drei Wettbewerbe aus.

Für den Sächsischen Gründerpreis können Gründer und junge Unternehmen innovative Geschäftsideen oder -konzepte einreichen. Für den Sächsischen Transferpreis sind KMUs mit Sitz in Sachsen aufgerufen, Wissens- und Technologiegeber vorzuschlagen, durch die ein erfolgreiches Transferprojekt umgesetzt wurde.

Für den Sächsischen Innovationspreis können sich etablierte Unternehmen bewerben, die innovative Produkte, Dienstleistungen, Geschäftsmodelle, Verfahren oder Prozesse erfolgreich platziert haben. Die sächsischen Handwerkskammern loben auch für das Wettbewerbsjahr 2019 wieder den mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis der sächsischen Handwerkskammern aus.

Die Wettbewerbe sind jeweils branchen- und technologieoffen. Der Einsendeschluss für die Einreichungen ist der 10. März 2019. Die Bewerbungen beziehungsweise Vorschläge sind ausschließlich online abzugeben.

Informationen und Teilnahmebedingungen

 www.futuresax.de/wettbewerbe

Sächsischer Innovationspreis

2019 feiert der Preis ein Jubiläum! Bereits zum 20. Mal würdigt der Freistaat Sachsen mit dem Sächsischen Innovationspreis Unter­nehmen, die neuartige Produkte, Dienstleistungen, Prozesse, Verfahren oder Geschäfts­mo­delle in den Markt gebracht haben.

Was wird gesucht?

  • Innovative Produkte und Dienstleistungen
  • Neuartige Prozesse und Verfahren
  • Innovative Geschäftsmodelle

Wie erfolgt die Bewerbung?

  • Onlinebasiertes Bewerbungsverfahren (Selbstbewerbung)

Wer kann teilnehmen?

  • Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern oder 100 Millionen Euro Umsatz im Jahr
  • Unternehmenssitz in Sachsen
  • Gründung mindestens fünf Jahre zurückliegend
  • Innovationsgegenstand beziehungsweise -prozess in den letzten drei Jahren erfolgreich am Markt etabliert oder im Unternehmen eingeführt

Warum mitmachen?

  • insgesamt 50.000 Euro Preisgeld plus den mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis der Sächsischen Handwerkskammern
  • Zugang zum futureSAX-Netzwerk mit über 7.500 Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades durch fortlaufende Öffentlichkeitsarbeit
  • Intensiver Erfahrungs- und Know-how-Austausch zu Innovations- und Wachstumsprozessen weit über den Wettbewerbszeitraum hinaus
  • Kontaktaufbau zu Kapitalgebern aus dem futureSAX-Investoren-Netzwerk

Sächsischer Transferpreis

Der Sächsische Transferpreis ehrt Wissens- und Technologiegeber, die in besonderer Weise zum Gelingen eines Transferprozesses von der Wissenschaft in die Wirtschaft beigetragen haben und somit maßgeblich die Innovationskraft des sächsischen Mittelstands stärken. Die sehr wichtige Rolle der Technologiemittler in diesem Prozess, wird durch einen Sonderpreis honoriert.

Was wird gesucht?

  • Wissens- und Technologietransferprojekte mit Modellcharakter

Wie erfolgt die Bewerbung?

  • Onlinebasiertes Vorschlags- und Bewerbungsverfahren

Wer kann teilnehmen?

  • Vorgeschlagen werden können: Einzelpersonen: Wissens- und Technologiegeber aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen/ Technologiemittler für den Sonderpreis
  • Vorschlagsberechtigt sind: Unternehmen mit Sitz in Sachsen

Was ist zu beachten?

  • Beginn beziehungsweise Durchführung des Transferprozesses maximal drei Jahre zurückliegend

Warum mimachen?

  • Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro inklusive Sonderpreis Technologiemittler
  • Zugang zum futureSAX-Netzwerk mit über 7.500 Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades durch fortlaufende Öffentlichkeitsarbeit
  • Intensiver Erfahrungs- und Know-how-Austausch zu Innovations- und Wachstumsprozessen weit über den Wettbewerbszeitraum hinaus
  • Kontaktaufbau zu Kapitalgebern aus dem futureSAX-Investoren-Netzwerk

Sächsischer Gründerpreis

Zum 19. Mal prämiert der Freistaat Sachsen die besten Geschäftsideen und Gründungskonzepte. Bei den branchen- und technologieoffenen Wettbewerb werden Gründer und junge Unternehmen dabei unterstützt, ihre Idee oder ihr Geschäftskonzept weiterzuentwickeln und sichtbar zu machen.

Was wird gesucht?

  • Innovative Geschäftsideen und Gründungskonzepte

Wie erfolgt die Bewerbung?

  • Onlinebasiertes Bewerbungsverfahren (Selbstbewerbung)

Wer kann teilnehmen?

  • Einzelpersonen, Gründerteams und Unternehmen mit (geplantem) Sitz in Sachsen

Was ist zu beachten?

  • Gründung maximal drei Jahre zurückliegend oder Gründungsabsicht in den kommenden zwei Jahren

Warum mimachen?

  • Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro und Publikumspreis
  • Zugang zum futureSAX-Netzwerk mit über 7.500 Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades durch fortlaufende Öffentlichkeitsarbeit
  • Intensiver Erfahrungs- und Know-how-Austausch zu Innovations- und Wachstumsprozessen weit über den Wettbewerbszeitraum hinaus
  • Kontaktaufbau zu Kapitalgebern aus dem futureSAX-Investoren-Netzwerk

butter-emily

Emily Foth

Beauftragte für Innovation und Technologie (BIT)

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-323
Fax 0341 2188-349
foth.e--at--hwk-leipzig.de