Leipziger Verkehrsbetriebe, LVZ, Job-Ticket, Jobticket. Bild: Leipziger Verkehrsbetriebe
Leipziger Verkehrsbetriebe

Betriebliches Mobilitätsmanagement

In einer wachsenden Stadt wird Mobilität und Nachhaltigkeit immer wichtiger. Während die meisten Handwerksunternehmen in ihrer täglichen Arbeit nicht auf das Auto verzichten können, nutzen zunehmend mehr Beschäftigte für den Weg zur Arbeit den ÖPNV oder denken angesichts morgendlicher Staus und Parkplatznot darüber nach.

Auf der Grundlage der Kooperationsvereinbarung der Handwerkskammer mit den Leipziger Verkehrsbetrieben können Betriebe mit mindestens einem Mitarbeiter einen vergünstigten JOB-Ticket-Vertrag abschließen. Bisher hatten kleinere Betriebe hierzu keine Möglichkeit, da regulär eine Mindestabnahme von 20 Jobtickets pro Monat vorgegeben ist.
 

Mobilitätslösungen für Ihre Mitarbeiter

Vom JOB-Ticket profitieren Betriebe und Mitarbeiter. Das Ticket trägt zur Mitarbeiterbindung bei und erhöht die Attraktivität als Arbeitgeber. Die Höhe des Zuschusses kann der Arbeitgeber selbst bestimmen, sie muss aber mindestens 5,01 Euro betragen. Mit dem JOB-Ticket können Mitarbeiter und Azubis zuzüglich des Arbeitgeberzuschusses 13 Prozent gegenüber der Abo-Monatskarte sparen. Nicht zuletzt lassen sich so Steuern sparen. Der Arbeitgeberanteil ist bis zur Pauschalgrenze für Sachbezüge von 44 Euro pro Monat in der Regel. steuerfrei.
 

Abo-Möglichkeiten

Welches Abonnement gewählt wird - ABO Basis oder Premium, ABO Azubi oder Azubi Plus - hängt vom Bedarfs des einzelnen Mitarbeiters ab. Jobtickets sind so lange gültig, wie der Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt ist, erstmalig gekündigt können sie nach zwölf Monaten werden.
 

Leipzig mobil

Ab August dieses Jahres wird es zusätzlich zum vergünstigten JOB-Ticket die Leistungen der "Leipzig mobil" Produktpalette geben, welche den Teilnehmern einen erweiterten Zugang zu Bike- und Carsharing-Lösungen ermöglichen. Die Leipziger Verkehrsbetriebe bieten die "Leipzig mobil" Produkte ohne Grundgebühr an. Pro Monat erhalten dann alle Inhaber eines JOB-Tickets, die sich zusätzlich für "Leipzig mobil" entschieden haben, beispielsweise zehn Fahrradstunden des Partners Nextbike kostenfrei dazu. Das JOB-Ticket-Angebot für Handwerksbetriebe mit wenigen Mitarbeitern ist ein Pilotprojekt und ist daher vorerst auf zwei Jahre begrenzt.

Mehr Informationen rund ums Jobticket

 www.L.de/jobticket

Beispielrechnungen zum JOB-Ticket

ABO Basis reguläre Rabattstaffel
Arbeitgeber-Beteiligung 5,01 bis 25 Euro
Tarif Monatskarte Stadt Leipzig (Zone 110) Bar-Tarif75,80 Euro
Tarif Monatskarte Stadt Leipzig (Zone 110) ABO-Tarif56,90 Euro
JOB-Ticket-Reduzierung durch Großkundenrabatt7,40 Euro
JOB-Ticket-Preis49,50 Euro
Zuschuss des Arbeitgebers5,01 Euro
JOB-Ticket-Gesamtpreis inkl. Zuschuss44,49 Euro
Ersparnis pro Monat31,31 Euro
Ersparnis pro Jahr376,00 Euro
ABO Azubi reguläre Rabattstaffel
Arbeitgeber-Beteiligung 5,01 bis 25 Euro
Tarif Monatskarte Stadt Leipzig (Zone 110) Bar-Tarif56,90 Euro
Tarif Monatskarte Stadt Leipzig (Zone 110) ABO-Tarif41,10 Euro
JOB-Ticket-Reduzierung durch Großkundenrabatt5,34 Euro
JOB-Ticket-Preis35,76 Euro
Zuschuss des Arbeitgebers5,01 Euro
JOB-Ticket-Gesamtpreis inkl. Zuschuss30,75 Euro
Ersparnis pro Monat26,15 Euro
Ersparnis pro Jahr313,84 Euro

Leipziger Verkehrsbetriebe, LVZ, Job-Ticket, Jobticket. Bild: Leipziger Verkehrsbetriebe
Leipziger Verkehrsbetriebe

bathke_sylvia

Sylvia Bathke

Beschäftigungsförderung

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-302
Fax 0341 2188-349
bathke.s--at--hwk-leipzig.de