Coronapandemie: Unternehmer mit Mund-Nase-Bedeckung. Bild: Kiryakova Anna / stock.adobe.com
Kiryakova Anna / stock.adobe.com

Arbeitsschutz

Das wichtigste Grundlagengesetz für den betrieblichen Arbeitsschutz ist das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG). Es verpflichtet den Arbeitgeber, Gesundheitsgefährdungen am Arbeitsplatz zu beurteilen und über notwendige Schutzmaßnahmen zu entscheiden. Das Arbeitsschutzgesetz wird durch eine Reihe von Arbeitsschutzverordnungen konkretisiert.

Um die Umsetzung der Arbeitsschutzstandards in einzelnen Branchen zu erleichtern, haben die Unfallversicherungsträger, zu denen unter anderem auch die für das Handwerk zuständigen gewerblichen Berufsgenossenschaften zählen, Konkretisierungen der Standards und der Arbeitsschutzregel erarbeitet (zum Beispiel Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk, Bauhandwerk usw.).

Wenn Unternehmen diese Maßnahmen umsetzen und die branchenspezifischen Konkretisierungen einhalten, können sie davon ausgehen, dass sie die Anforderungen aus den Verordnungen nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) erfüllen.

 
Schutzmaßnahmen für körpernahe Dienstleister

Für die Erbringung von körpernahen Dienstleistungen durch Friseure, Kosmetiker, Fußpfleger oder Nageldesigner gelten die Arbeitsschutzstandards der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Unabhängig von den Arbeitsschutzregeln kann es Vorgaben für die Öffnung der Betriebe im Bereich der körpernahen Dienstleistungen geben.
 

Vorgaben für die Öffnung körpernaher Dienstleister
 

Sonn- und Feiertagsarbeit durch die Arbeitsschutzbehörde bewilligen

 www. amt24.sachsen.de

 

Merkblätter für den betrieblichen Gebrauch

 Merkblatt "Virusinfektionen - Hygiene schützt!"

 Merkblatt "Händewaschen in fünf Schritten"

 

Gesundheitsschutz der Beschäftigten

 Zusätzliche Maßnahmen des Arbeitsschutzes während der Pandemie (bmas.de)

Schutzmaßnahmen für Handwerksbetriebe mit Kundendienst

Bei Betrieben, die ihre Dienstleistungen im Zuhause von Kunden oder bei Firmen erbringen, sollte auch hier auf die Einhaltung von Hygienemaßnahmen geachtet werden. Handwerkern und Handwerkerinnen sollten die Möglichkeit nutzen, vor einem Kundentermin ihre Kunden über die notwendigen Maßnahmen zu informieren. Spezielle Schutzmaßnahmen hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) zusammengestellt. Betriebe können die Vorlage der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung für Handwerker im Kundendienst nutzen.
 

Schutzmaßnahmen für Baustellen

  • Handwaschgelegenheiten oder Waschgelegenheiten und Toiletten müssen in der Nähe von Arbeitsplätzen zur Verfügung stehen
  • mobile, anschlussfreie Toilettenkabinen mit mindestens einer Handwaschgelegenheit mit fließendem Wasser, Flüssigseife und Einmalhandtüchern und gegebenenfalls mit Desinfektionsmitteln bereitstellen
  • Sanitärräume und -einrichtungen sind entsprechend den hygienischen Anforderungen zu reinigen, auf Baustellen mindestens täglich
  • Betriebsfahrzeuge sind mit Utensilien zur Handhygiene und Desinfektion sowie Papiertüchern und verschließbaren Müllbeuteln auszustatten
  • Abstandsregel von 1,5 Metern bei Kundenkontakt sowie im Firmenfahrzeug einhalten

Kontaktformular zur Coronakrise

 

 

Datenschutzerklärung

Die Handwerkskammer zu Leipzig verwendet die von Ihnen gemachten Angaben nur zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die im Rahmen der Anfrage gemachten Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Im Weiteren gelten die Datenschutzbestimmungen der Handwerkskammer zu Leipzig.


Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

Mit nachstehender Einwilligung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Kontaktdaten (zum Beispiel E-Mail-Adresse, Name, Adresse) zum Zweck der Bearbeitung der Kontaktanfrage genutzt werden. Ihre Einwilligung ist freiwillig und jederzeit widerruflich. Der Widerruf ist per E-Mail an info@hwk-leipzig.de oder postalisch an Handwerkskammer zu Leipzig (Dresdner Straße 11/13, 04103 Leipzig) zu richten. Nach Erhalt des Widerrufs werden wir die betreffenden Daten nicht mehr nutzen und verarbeiten beziehungsweise löschen.

 

neu laden

* Pflichtfeld

 

lorenz-stefan www.nikado.de

Stefan Lorenz

Technischer Betriebsberater

Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Tel. 0341 2188-315
Fax 0341 2188-25315
lorenz.st--at--hwk-leipzig.de