auremar / fotolia.com

Berufsorientierung

Entscheidungen zur Wahl des richtigen Berufes sind nicht leicht. Jeder Beruf fordert spezifische Fähigkeiten und Fertigkeiten. Noten sind nicht alles. Praktische Orientierung kann helfen, einen Einblick in die Berufswelt zu erhalten und Unterstützung bei der Entscheidungsfindung zu bekommen. Die Angebote der Handwerkskammer richten sich an Schülerinnen und Schüler der Klasse acht.

Eignungstests und Bewerbertraining

Nach der schriftlichen Bewerbung folgt für viele Schülerinnen und Schüler oft das Vorstellungsgespräch im Unternehmen. Nervosität und leichte Unsicherheit sind meist die Folge. Für Schülerinnen und Schüler, die sich auf Bewerbungen in Unternehmen und Vorstellungsgespräche vorbereiten möchten, bietet die Handwerkskammer Eignungstests und Bewerbertrainigs an.

Tag der Berufsorientierung

Im September jedes Jahres lädt die Handwerkskammer ein, praxisnahe Berufserfahrungen am Tag der Berufsorientierung zu sammeln. Auch Eltern, Geschwister, Großeltern und weitere "Berater″ bei der Berufsfindung sind herzlich zur Entdeckungstour ins Handwerk eingeladen.

Berufsorientierung in der "Woche der offenen Unternehmen"

Bei der Woche der offenen Unternehmen in Sachsen besuchen jedes Jahr Tausende Schüler Unternehmen und informieren sich über verschiedene Berufe vom Augenoptiker bis zum Zweiradmechaniker. Auch viele Handwerksbetriebe der Region öffnen ihre Pforten.

Girls' Day

Berufsorientierungstag für Mädchen zwischen 14 und 15 Jahre. Seit dem Jahr 2000 findet der Girls' Day statt, bei dem Unternehmen ihre Türen öffnen, um Mädchen für technische, handwerkliche und naturwissenschaftlich orientierte Berufe zu begeistern. Die Handwerkskammer zu Leipzig beteiligt sich an dieser Berufsorientierungsinitiative und bietet Einblicke in den Berufsalltag.

Berufsorientierung im Klassenverband

Während der schulpraktischen Tage können Klassen bei der Handwerkskammer praktische Übungsphasen mit fachlicher Begleitung zur umfassenden Berufsorientierung im Handwerk absolvieren. Eine Anmeldung durch den Klassenlehrer ist hierfür erforderlich. Nähere Informationen gibt es bei Uwe Männig  und Carola Winkler .

Passgenaue Besetzung von Auszubildenden an ausbildende Betriebe

Schüler, die nach der Schule eine Berufsausbildung im Handwerk beginnen möchten, können das Instrument der Passgenauen Besetzung zusätzlich nutzen, um sich für eine Lehrstelle zu bewerben und in Kontakt mit Unternehmen zu treten. Das Angebot ist kostenfrei. Es wird im Rahmen eines dreijährigen Projektes vom Bundeswirtschaftsministerium und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Der Personalvermittler der Handwerkskammer zu Leipzig erstellt dabei Anforderungsprofile von Unternehmen und sucht daraufhin die passenden Bewerber. Nähere Informationen gibt es bei Mathias Churs .


Mathias Churs

Projekt "Passgenaue Besetzung"

Steinweg 3
04451 Borsdorf
Tel. 034291 30-212
Fax 034291 30-122
churs.m--at--hwk-leipzig.de

Uwe Männig

Berufsorientierung

Steinweg 3
04451 Borsdorf
Tel. 034291 30-169
Fax 034291 30-122
maennig.u--at--hwk-leipzig.de

Carola Winkler

Sondermaßnahmen

Steinweg 3
04451 Borsdorf
Tel. 034291 30-185
Fax 034291 30-122
winkler.c--at--hwk-leipzig.de