Kassensysteme - Aktuelle Rechtslage

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 170,00 €

Unterricht

28.08.2019 - 28.08.2019
16 bis 21 Uhr
Abend
Lehrgangsdauer 6 Std.

Lehrgangsort
Dresdner Straße 11/13
04103 Leipzig
Seminarraum 1.16
Ansprechpartner
Anja Brumlich
Tel. 0341 2188-231
brumlich.a--at--hwk-leipzig.de

Angebotsnummer 19692-0

  • GoBD und Kasse - Welche Daten sind betroffen?
  • Grundlagen der Kassenbuchführung, Kassenbuch
  • Kassenbericht & elektronische Systeme
  • Übersicht über die verschiedenen Kassensysteme
  • Anforderungen an die "Offene Ladenkasse"
  • Prüfverfahren der Betriebsprüfer: Statistische Analyse-Verfahren
  • Ordnungsgemäße Kassenführung mit DATEV und Speicherung von Daten im DATEV Kassenarchiv online
Ziel

Das Thema Registrierkassen und elektronische Kassensysteme treibt viele Handwerker schon länger um. Der Staat hat schließlich diverse Regelungen wie das "Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen" auf den Weg gebracht, um zu verhindern, dass ihm Einnahmen durch Fehler oder Steuerbetrug durch die Lappen gehen. Seit 2018 dürfen Finanzämter beispielsweise unangekündigt zur sogenannten Kassennachschau ins Unternehmen kommen. Bei den Prüfungen, die vor allem im bargeldintensiven Gewerbe stattfinden, steht die Kontrolle der Kassenführung im Fokus. Sowohl elektronische Kassensysteme als auch die Erfassung von Einnahmen bei "offenen" Ladenkassen sind für die Finanzverwaltung von Interesse. Das Abendseminar zeigt, was Unternehmer im Vorfeld und während Prüfungen wissen sollten. Schließlich können bereits kleine Fehler bei den Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten z. B. Hinzuschätzungen zur Folge haben.

Zielgruppe

Unternehmer in einem "bargeldintensiven" Gewerbe

Zeitraum

28.08.2019 - 28.08.2019


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Gebühren

Kurs: 170,00 €

Zertifizierung