Mehr als 80 öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige bei der Handwerkskammer zu Leipzig

© aboutpixel.de - Burkhard TrautschLupe
© aboutpixel.de - Burkhard Trautsch

Nachweis von Sach- und Fachkunde ist Voraussetzung

2. Februar 2012 | 84 Sachverständige für 38 Handwerke sind zurzeit bei der Handwerkskammer zu Leipzig registriert. Sie erstellten vergangenes Jahr rund 1.000 Gutachten, Tendenz steigend.

Durch die Handwerkskammer zu Leipzig werden Sachverständige öffentlich bestellt und vereidigt. Prädikate, die nicht nur eine geschützte Bezeichnung darstellen, sondern auch nachgewiesene Kompetenz beinhalten. Vor der Bestellung für fünf Jahre muss der Bewerber ein Sachverständigenseminar besuchen, das mit einem Test abschließt und sich einer Sachkundeprüfung stellen.

Bundesverwaltungsgericht: Altersgrenze bei Sachverständigenbestellung unzulässig

"Mit dem jüngsten Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes, dass eine Altersgrenze bei der öffentlichen Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen nicht gerechtfertigt ist, widerspiegelt das Gericht die Tatsache, dass Menschen sehr individuell altern. In der Folge verlangt das aber auch mehr Verantwortung des Bewerbers und der Handwerkskammer", kommentiert Handwerkskammerpräsident Ralf Scheler, der selbst als Sachverständiger im Metallbauerhandwerk für den Bereich Raum- und Diebstahlsicherungen als Sachverständiger bestellt ist.

Aufgrund ihrer Sach- und Fachkunde unterstützen Sachverständige die Richter, nicht nur ein juristisch, sondern auch unter handwerklich-technischen Gesichtspunkten "richtiges" Urteil zu fällen. Mit Hilfe eines Sachverständigen können sich auch Privatpersonen Klarheit darüber verschaffen, ob eine handwerkliche Leistung vertragsgerecht und unter Berücksichtigung der jeweiligen technischen Regeln erbracht worden ist und die Preise angemessen sind.

Online-Sachverständigendatenbank

Auf der Homepage der Handwerkskammer zu Leipzig kann unkompliziert mit Hilfe von mehr als 2.500 Stichworten ein Sachverständiger für jedes handwerkliche Problem gefunden werden. Gibt es in der Datenbank der Handwerkskammer zu Leipzig keinen entsprechenden Fachmann wird automatisch in den sächsischen Kammern und in der bundeseinheitlichen Sachverständigendatenbank recherchiert.

Weitere Informationsquellen
Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts vom 1. Februar 2012 "Generelle Höchstaltersgrenze für öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige unzulässig" (BVerwG 8 C 24.11)

Ansprechpartner

 
Ansprechpartner

Dr. Andrea Wolter

Pressesprecherin

Tel. 0341 2188-155
Fax 0341 2188-197
wolter.a@hwk-leipzig.deE-Mail
wolter.a@hwk-leipzig.de


 
Ansprechpartner

Hagen Reißmann

Öffentlichkeitsarbeit und Medien

Tel. 0341 2188-157
Fax 0341 2188-197
reissmann.h@hwk-leipzig.deE-Mail
reissmann.h@hwk-leipzig.de

Seite aktualisiert am 19. Juni 2012online seit 02. Februar 2012

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Login