Die sichersten Wertpapiere gibt es immer noch im Handwerk

© Handwerkskammer zu LeipzigLupe
© Handwerkskammer zu Leipzig

315 Fachkräfte erhalten ihre Meisterbriefe

14. Oktober 2011 | Auf der Meisterfeier der Handwerkskammer zu Leipzig am 15. Oktober erhalten im Leipziger Gewandhaus 315 Jungmeister aus 15 Gewerken ihre Meisterbriefe und 66 Betriebswirte (HWK) ihre Zeugnisse.

Die Schwerpunkthandwerke der Jungmeister des diesjährigen Abschlussjahrganges sind Kraftfahrzeugtechniker mit 58 Jungmeistern, Friseure (54), sowie Karosserie- und Fahrzeugbauer (41). 60 Frauen erhalten in diesem Jahr den Meisterbrief, darunter eine Maurer- und Betonmeisterin, zwei Fleischermeisterinnen, drei Malermeisterinnen und vier Kraftfahrzeugtechnikermeisterinnen.

60 junge Meisterinnen - auch in Männerdomänen

Im Durchschnitt sind die Meisterinnen und Meister dieses Abschlussjahres 30,4 Jahre alt. Die Jüngste ist eine 20-jährige Friseurmeisterin, der älteste, ein Dachdeckermeister, ist bereits 57 Jahre alt.

Jeder dritte Jungmeister strebt die Selbstständigkeit an

Die Befragung der Jungmeister 2011 zu ihrem beruflichen Status und ihren Zielen ergab: Ein gutes Drittel der Meisterabsolventen (38 Prozent) plant die Übernahme einer leitenden Position in einem Handwerksbetrieb, jeder Dritte (36 Prozent) strebt mittelfristig die berufliche Selbstständigkeit an und jeder zehnte ein Hochschulstudium.

Alle Jungmeister (95 Prozent) halten die Meisterausbildung grundsätzlich für eine unabdingbare Voraussetzung der beruflichen Selbstständigkeit im Handwerk und 90 Prozent sehen sich selbst erst durch das Meisterstudium gerüstet für einen solchen Schritt.

Mehr als drei Viertel der Meister, die ein Unternehmen gründen wollen, planen auch Lehrlinge auszubilden.

Meister-BAföG wird gern in Anspruch genommen

Das Meister-BAföG wird von den jungen Handwerkern und Handwerkerinnen gern in Anspruch genommen. In der Handwerkskammer zu Leipzig, ist die Zahl der Anträge auf Aufstiegsfortbildungsförderung der Meisterschüler im Kammerbezirk im Vergleich zum hohen Niveau des Vorjahres konstant geblieben.

Im ersten Halbjahr 2011 wurden 1.205 Bescheide auf Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) durch die zuständige Stelle der Handwerkskammer zu Leipzig erteilt. Es wurden Darlehen in einer Höhe von insgesamt 1.536.000 Euro und nichtrückzahlbare Zuschüsse von 824.000 Euro bewilligt.

Sven Morlok und Burkhard Jung überreichen die Meisterbriefe

Die Meisterbriefe überreichen den Jungmeisterinnen und Jungmeister in diesem Jahr als Ehrengäste Sven Morlok, stellvertretender Ministerpräsident des Freistaates Sachsen und Oberbürgermeister der Stadt Leipzig Burkhard Jung.

Neben der Ehrung der Jahrgangsbesten Jungmeisterinnen und Jungmeister wird es zwei Sonderehrungen geben. Drei Existenzgründer erhalten ein Meisterdarlehen, eine Offerte der Sächsischen Aufbaubank. Die Darlehen mit einer maximalen Höhe von 100 000 Euro haben zehn Jahre Laufzeit und sind zwei Jahre tilgungs- und zinsfrei. "Die Meisterleistung", eine Prämie in Höhe von 1.500 Euro, stellt die Sparkasse Leipzig für einen Jungmeister zur Verfügung.

Sonderausstellung im Leipziger Bildermuseum

Aus Anlass der Meisterfeier der Handwerkskammer zu Leipzig präsentiert das Museum der bildenden Künste Leipzig handwerkliche vom 14. bis 16. Oktober unter dem Titel "Meisterstücke und Meisterwerke" rund 70 handwerkliche Meisterleistungen ausgestellt.

Die Stücke dokumentieren schlaglichthaft die Leistungen der Meisterjahrgänge verschiedener Jahrzehnte. Auf 1908 datiert das älteste und auf 2011 das jüngste ausgestellte Meisterstück.

Das Spektrum reicht vom handgefertigten Karosserieteil über den Tank für eine Harley Davidson, individuell gefertigte Möbelstücke bis zum filigranen Glasapparat.

Gestalter zeigen ihr Können

Gezeigt werden auch Arbeiten von Handwerksmeistern, die bei der Handwerkskammer zu Leipzig den berufsbegleitenden Studiengang "Gestalter im Handwerk" absolvieren.

20. Meisterfeier der Handwerkskammer zu Leipzig

Die Meisterfeier 2011 ist die 20. Meisterfeier der Handwerkskammer zu Leipzig. In den zwei Jahrzehnten haben 6.981 Handwerkerinnen und Handwerker ihren Meisterbrief in Leipzig erhalten.

Mehr als 3.000 der Meisterabsolventen sind bisher den Schritt in die Selbstständigkeit gegangen. In diesen Unternehmen haben zirka 18.000 Menschen einen Arbeitsplatz und wurden bisher über 2.000 Lehrlinge ausgebildet. Unter den Absolventen waren 1.735 Meisterinnen.

24 Meister erwarben in einem zweiten oder dritten Handwerk einen Meistertitel.

18 Meisterinnen und Meister, die als beste ihres Handwerks die Prüfungen abgeschlossen hatten, sind heute in einem der 16 Meisterprüfungsausschüsse der Handwerkskammer zu Leipzig tätig

Ansprechpartner

 
Ansprechpartner

Dr. Andrea Wolter

Pressesprecherin

Tel. 0341 2188-155
Fax 0341 2188-197
wolter.a@hwk-leipzig.deE-Mail
wolter.a@hwk-leipzig.de


 
Ansprechpartner

Hagen Reißmann

Öffentlichkeitsarbeit und Medien

Tel. 0341 2188-157
Fax 0341 2188-197
reissmann.h@hwk-leipzig.deE-Mail
reissmann.h@hwk-leipzig.de


 
Ansprechpartner

Olaf Blümel

Presse

Tel. 0341 2188-154
Fax 0341 2188-197
bluemel.o@hwk-leipzig.deE-Mail
bluemel.o@hwk-leipzig.de

Seite aktualisiert am 18. Juni 2012online seit 14. Oktober 2011

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Login