Das Handwerk: offizieller Partner der Evolution

© DHKTLupe
© DHKT

Seit Februar macht das Handwerk wieder bundesweit mit Anzeigen und Plakaten auf sich aufmerksam. "Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan" präsentiert sich dabei als Innovationsmotor der deutschen Wirtschaft. Denn die kontinuierliche Entwicklung innovativer Produkte gehört zum Selbstverständnis des Handwerks. Ob energieeffiziente Kugelsonnenkollektoren, sportliche Elektroautos oder außergewöhnliche Weiterentwicklungen altbekannter Musikinstrumente - das Handwerk ist mit seinen zahlreichen innovativen Ideen "Offizieller Partner der Evolution".

Fortschritt ist oft nur mit der "Wirtschaftsmacht. Von nebenan" denkbar. Das verdeutlichen die aktuellen Motive der Imagekampagne des Handwerks. Vom ersten Steinrad hin zur Leichtmetallfelge - das Handwerk bringt die Menschheit voran. Die Motive sind in der beigefügten Diashow.

Fortschritt ist oft nur mit der "Wirtschaftsmacht. Von nebenan" denkbar

Selbst im Weltall stellt das Handwerk seine Innovationskraft unter Beweis. Das Motiv „Gestern hinterm Mond. Heute auf dem Mars." unterstreicht mit einem Augenzwinkern, dass auch die Weiten des Weltraums nur mit Hilfe solider Handwerksarbeit erforscht werden können.

Handwerker suchen kundenorientierte und nachhaltige Problemlösungen

Zahlreiche Betriebe stehen mit ihren einzigartigen Erfindungen beispielhaft für die Fähigkeit des Handwerks, kundenorientierte und nachhaltige Problemlösungen zu finden, Entwicklungsprozesse anzustoßen und neue Produkte bis zur Marktreife zu führen.

Ein solcher Handwerksbetrieb ist das Unternehmen SolarEnergie Stefanakis aus Stadecken-Elsheim. Inhaber Jannis Stefanakis hat gleich mehrere Patente entwickelt. Eines davon sind seine halbkugelförmigen Sonnenkollektoren. Diese funktionieren unabhängig vom Sonnenstand oder der Strahlungsintensität und können so anteilig mehr Energie umsetzen als flache Kollektoren. Inspiriert vom isolierenden Fell des Eisbären hat Stefanakis die Kollektoren zusätzlich mit einem wärmespeichernden Kunststoffgewebe überzogen und dadurch die Effizienz entscheidend erhöht.

Mitwachsende Musikinstrumente aus Leipzig

Eine kinderfreundliche Innovation ist dem Leipziger Musikhaus Syhre zu verdanken. Dessen Metallblasinstrumentenbauer sorgen dafür, dass Kindern Musik noch mehr Spaß macht. Bisher mussten die kleinen Musiker mit Instrumenten für Erwachsene spielen, diese sind jedoch meist zu groß und zu schwer für Kinderhände. Die Instrumentenbauer haben daher eine kindgerechte Trompete entwickelt. Sie klingt genauso wie das Modell für Erwachsene, hat aber den Vorteil, dass sie mit dem Kind "mitwächst". Das patentierte Ventilsystem macht die Anpassung der Trompete an das jeweilige Alter des Kindes möglich und ist weltweit einzigartig. Die Nachfrage ist dementsprechend groß: Bestellungen erreichen den Betrieb aus ganz Deutschland, der Schweiz, Österreich und Italien.

Zukunftsweisende Erfindungen dank dem Handwerk

Die große Innovationskraft der Handwerksbetriebe bestätigt auch die Studie "Zukunft Handwerk! Der Beitrag des Handwerks im Innovationsprozess" der Prognos AG. Ihr zufolge haben knapp die Hälfte aller Handwerksbetriebe zwischen 2003 und 2006 ein Innovationsvorhaben umgesetzt. Dabei stehen sie hinter einer weiteren Headline der neuen Kampagnenplakate: "Egal wie viele Innovationspreise wir gewinnen, die schönste Auszeichnung bleibt: 'Saubere Arbeit!'"

Ansprechpartner

 
Ansprechpartner

Dr. Andrea Wolter

Pressesprecherin

Tel. 0341 2188-155
Fax 0341 2188-197
wolter.a@hwk-leipzig.deE-Mail
wolter.a@hwk-leipzig.de


 
Ansprechpartner

Hagen Reißmann

Öffentlichkeitsarbeit und Medien

Tel. 0341 2188-157
Fax 0341 2188-197
reissmann.h@hwk-leipzig.deE-Mail
reissmann.h@hwk-leipzig.de


 
Ansprechpartner

Olaf Blümel

Presse

Tel. 0341 2188-154
Fax 0341 2188-197
bluemel.o@hwk-leipzig.deE-Mail
bluemel.o@hwk-leipzig.de

Seite aktualisiert am 15. Juni 2012online seit 08. Februar 2011

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Login