Ein neuer Werkzeugkoffer für den Wirtschaftsminister

© Handwerkskammer zu LeipzigLupe
© Handwerkskammer zu Leipzig

Brüderle besucht Mittelständler der Region Leipzig

Das Erfolgsrezept heißt Kundenorientierung. "Wir gehen auf die Kunden zu. Nehmen ihnen ihre Sorgen ab, lösen ihre Probleme und erweitern so unser Angebot. Möglich ist das, weil wir als kleines Unternehmen schnell und flexibel sind. NEL ist ein Küstenschutzschiff und kein Tanker", beantwortet Dr. Uwe Teichert, Geschäftsführer der NEL Neontechnik Elektroanlagen Leipzig GmbH, die Frage von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle. Der Minister wollte am 12. Juli bei seinen Besuchen in ostdeutschen Betrieben wissen, wie es ihnen gelang, die politische Wende zu meistern und in der Marktwirtschaft erfolgreich zu sein.

NEL: Leuchtendes Beispiel für erfolgreiches Wirtschaften

1961 als Produktionsgenossenschaft des Handwerks gegründet entstand 1991 die GmbH. Sechs Jahre später wurde über den Weg einer Unternehmensnachfolge Dr. Uwe Teichert Geschäftsführer. Heute hat sich der Umsatz der GmbH seit Gründung fast vervierfacht, die Zahl der Mitarbeiter ist mit 55 unverändert.

Das Unternehmen ist international erfolgreich. Schwestergesellschaften gibt es in Ungarn, Polen und Tschechien. Weil zu den Auftraggebern von NEL auch international agierende Großunternehmen gehören, leuchten ihre Licht- und Werbeanlagen längst nicht mehr nur in fast allen deutschen Großstädten, sondern auf der ganzen Welt, in Paris, London ebenso wie in Shanghai, Dubai, Hongkong und Budapest.

Innovationen entstehen aus Kundenanforderungen

NEL hat wie kaum ein anderes Unternehmen in dieser Größenordnung seit 2002 eine eigene Forschungsabteilung und arbeitet eng mit Forschungseinrichtungen zusammen. Mit den Kundenanforderungen wachsen auch die Anforderungen an das Unternehmen und das bringt ständig Innovationen hervor, so beispielsweise eine energieeffiziente Displayserie auf der Basis moderner LED-Technik.

Manchmal entstehen aus Kundenwünschen auch innovative Produkte abseits vom eigentlichen Kerngeschäft. So entwickelte das Unternehmen ein Säuglingsbettchen für Krankenhäuser. Die ausgegründete Tech-NEL GmbH produziert, vermarktet und entwickelt die Bettchen weiter. Bestellungen für die Zwillingsbettchen, die bisher noch kein Hersteller angeboten hat, kommen bereits aus Österreich, Belgien, Italien und Polen.

Weniger Bürokratie bei der Förderung

"Wir müssen wegkommen von der allgemeinen Unternehmensförderung hin zu einer Schwerpunktförderung für Forschung und Entwicklung", sagt Bundesminister Brüderle. "Dort liegen die Zukunftspotenziale. Nur durch Innovation, Innovation, Innovation kann Deutschland ein kräftigeres Wirtschaftswachstum erreichen." Das sieht Geschäftsführer Uwe Teichert genauso. Aber er wünscht sich Förderung mit weniger Bürokratie.

"Warum nimmt der Staat erst einen Teil des Gewinns, um davon später Fördermittel zu zahlen?", fragt Teichert und schlägt vor, dass die Unternehmen ihre Ausgaben für Forschung und Entwicklung steuerlich abschreiben können. Dadurch zahlen sie weniger ans Finanzamt, das Geld bleibt im Betrieb. Die steuerliche Abschreibung sei in der Diskussion, macht Brüderle Hoffnung. Versprechen will der Bundesminister aber nichts. "Die Leistung liegt bei den Unternehmen selbst, der Staat kann nur gute Bedingungen schaffen", sagt Brüderle und Unternehmer Teichert wäre genau damit zufrieden.

Natürlich durfte beim Besuch auch die Imagekampagne des Handwerks nicht fehlen. Geschäftsführer Dr. Uwe Teichert überreichte dem Bundeswirtschaftsminster den "Werkzeugkoffer 2.0".

Ansprechpartner

 
Ansprechpartner

Dr. Andrea Wolter

Pressesprecherin

Tel. 0341 2188-155
Fax 0341 2188-197
wolter.a@hwk-leipzig.deE-Mail
wolter.a@hwk-leipzig.de


 
Ansprechpartner

Hagen Reißmann

Öffentlichkeitsarbeit und Medien

Tel. 0341 2188-157
Fax 0341 2188-197
reissmann.h@hwk-leipzig.deE-Mail
reissmann.h@hwk-leipzig.de

Seite aktualisiert am 08. Oktober 2014online seit 07. Oktober 2010

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Login