Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige

© Michael Hirschka / pixelio.deLupe
© Michael Hirschka / pixelio.de

Die Handwerkskammer zu Leipzig führt das Verzeichnis öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger. Diese Sachverständigen erstellen Gutachten zu Leistungen von Handwerkern, ihren Waren und Preisen. Sachverständige erfüllen im Wirtschaftsleben eine wichtige Aufgabe. Sie sind es, die unparteiisch, objektiv und gewissenhaft sowohl Privatpersonen als auch dem Gericht bei der Klärung von fachlichen Problemen ratgebend zur Seite stehen. Gegebenenfalls verhindern sie mit ihrem Gutachten den gerichtlichen Streit oder tragen entscheidend zur Urteilsfindung bei.

Gewissenhaft, weisungsfrei und unparteiisch

Durch die Handwerkskammer werden Sachverständige öffentlich bestellt und vereidigt - Prädikate, die nicht nur eine geschützte Bezeichnung darstellen. Öffentlich bestellt werden kann nur, wer zuvor auf dem betreffenden Gebiet eine besondere Sachkunde und persönliche Eignung nachgewiesen hat. Er wird darauf vereidigt, seine Aufgaben gewissenhaft, weisungsfrei und persönlich zu erfüllen sowie sein Gutachten unparteiisch zu erstellen. Außerdem hat er Schweigepflicht und die Pflicht, sich ständig fortzubilden. Dadurch heben sich die Sachverständigen des Handwerks von anderen, zum Teil selbst ernannten, Sachverständigen ab. Einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen erkennt man an seinem offiziellen Ausweis, in dem Personalien, Bestellungsbehörde und sein Sachgebiet angegeben sind, und an seinem Rundstempel.

Für die Tätigkeit der von der Handwerkskammer bestellten Sachverständigen existiert keine Gebührenordnung. Deshalb sollte das Honorar vor Auftragserteilung mit dem Sachverständigen ausgehandelt werden. Wird kein Honorar vereinbart, gilt die sogenannte "übliche Vergütung". Der Stundensatz hängt unter anderem vom Sachgebiet, vom Schwierigkeitsgrad des Gutachtens und den besonderen Umständen des Falles ab. Nebenkosten und Mehrwertsteuer werden extra berechnet.

Besteht Grund zur Beschwerde über die Tätigkeit des Sachverständigen, sollte in jedem Fall die Handwerkskammer informiert werden, die ihn öffentlich bestellt hat. Dort wird die Angelegenheit sorgfältig überprüft.

Sie wollen mehr über die Tätigkeitsfelder eines Berufes wissen, so zum Beispiel was macht der Dachdecker eigentlich alles? Wählen Sie infobub.arbeitsagentur.de/berufe/index.jsp , dann über den Anfangsbuchstaben der Berufsbezeichnung zum Beruf (Dachdeckermeister), dort erhalten Sie über "Rechtliche Regelungen" die jeweiligen aktuellen Meisterprüfungsberufsbilder als Volltext.

Sachverständigendatenbank der Handwerkskammer zu Leipzig
Sachverständigen-Landesverzeichnis Sachsen
Bundeseinheitliche Sachverständigendatenbank des Handwerks

Ansprechpartner

 
Ansprechpartner

Markus Richter

Justiziar / Leiter Handwerksrolle

Tel. 0341 2188-210
Fax 0341 2188-299
richter.m@hwk-leipzig.deE-Mail
richter.m@hwk-leipzig.de

Seite aktualisiert am 24. März 2014online seit 08. April 2009

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Login